Logo noppeAcht Spiele finden an diesem Wochenende in Berlin statt, fünf in der Ferne. Und es sind wieder einige Spitzenspiele dabei. Drei Spiele gibt es im Liveticker.

Freitag, 03.11.2017

Eisbären Berlin (3.) – Iserlohn Roosters (11.) 2:3 (1:1/1:1/0:1)

Für die Roosters geht es darum, nicht den Anschluss an die Play Offs zu verlieren. Die Eisbären liegen gut im Rennen, benötigen die Punkte aber ebenfalls. Denn gesichert ist der dd-22irekte Play Off-Platz natürlich noch nicht.

EHC Timmendorfer Strand 06 (14.) - ECC Preussen Berlin (12.) 2:5 (1:0/0:3/1:2)

Den Timmendorfer wurde der einzige Saisonsieg aberkannt und so liegen sie nun fünf Punkte hinter dem ECC. Beide benötigen dringend Punkte, der Verlierer dieser Partie dürfte für eine Weile den Anschluss endgültig verloren haben.

Samstag, 04.11.2017

Schönheider Wölfe (3.) - FASS Berlin (2.) 4:5 (1:1/3:2/0:1) n.P.

Drei Spiele, drei Siege – der Saisonstart ist den Wölfen geglückt. Dieses Spiel könnte jedoch ein richtiger Härtetest werden.

ASC Spandau (7.) – BSG Eternit (9.) 8:4 (0:0/0:0/8:4)

Der Wiedereinstieg der BSG verlief bisher nicht sehr erfolgreich, alle drei absolvierten Spiele wurden verloren. Der ASC hat einen Sieg für sich verbuchen können und das immerhin gegen den Titelverteidiger.

Eisbären Juniors Berlin (5.) – ECDC Memmingen (3.) 0:5 (0:2/0:2/0:1)

Mit dem Pokalsieger kommt ein Spitzenteam in den Welli. Keine leichte Aufgabe also, zumal Memmingen alle fünf absolvierten Bundesligapartien gewonnen hat.

ERSC Berliner Bären (5.) – FASS Berlin 1c (3.) 9:6 (0:0/0:0/9:6)

Beide haben zwei Siege auf dem Konto, die Weddinger aber auch schon eine Niederlage nach Penaltyschießen. Es dürfte eine enge Partie werden.

ESC 07 Berlin (7.) – Black Panther Jonsdorf (9.) 3:9 (2:4/0:3/1:2)

Für beide ist es ein Spiel gegen einen Gegner, gegen den gepunktet werden kann. Also werden beide alles geben, um sich möglichst alle Punkte zu sichern.

TuS Harsefeld Tigers (5.) – FASS Berlin 1b (7.) 17:2 (5:0/3:1/9:1)

Der Start in die neue Ära ist den Weddingern nicht gelungen, nun steht das erste Auswärtsspiel an. Die Tigers haben bisher ebenfalls ein Spiel bestritten und dabei zwei Punkte geholt.

Sonntag, 05.11.2017

Eisbären Juniors Berlin (5.) – ECDC Memmingen (3.) 0:3 (0:1/0:1/0:1)

Wie immer gibt es zwei Spiele an einem Wochenende. Welche Liveangebote neben dem Liveticker noch angeboten werden, wird nachgereicht.

Grizzlys Wolfsburg (5.) - Eisbären Juniors Berlin (3.) 2:5 (0:0/0:2/2:3)

Sieben Punkte trennen beide Teams nach 18 Spielen, ein kleines Polster ist also vorhanden. Das aber ist auch schnell wieder verspielt und so gilt es, sich nach Möglichkeit noch weiter abzusetzen.

ECC Preussen Berlin (13.) – Hannover Scorpions (4.) 0:3 (0:2/0:1/0:0)

Die Scorpions können sich keinen Ausrutscher erlauben, sonst wird es im Kampf um Platz 8 wieder enger. Der ECC muss den Anschluss an die anderen Teams herstellen und benötigt dafür natürlich möglichst viele Punkte.

ESC 07 Berlin 1b (4.) – Eisbären Juniors Berlin (1.) 1:7 (0:1/1:5/0:)

Beide liegen gut im Rennen und so könnte es ein interessantes Spiel werden. Der Sieger kann sich oben in der Tabelle festsetzen.

Hamburger SV - EHC Berlin Blues 1b 5:6 (0:0/0:0/5:5) n.V.

Der Meister der Regionalliga Nord bittet zum Pokaltanz. Für die Blues mit Sicherheit ein Härtetest.

Hinweis:

Alle Angaben ohne Gewähr. In Klammern die aktuellen Tabellenplätze. Im Laufe des Wochenendes wird dieser Artikel durch Ergebnisse ergänzt.

Vom Projekt präsentierte Liveticker:

Samstag, 04.11.2017 14:35 Uhr EHV Sabres Wien – Southers Stars
Samstag, 04.11.2017 19:00 Uhr Eisbären Juniors Berlin – ECC Memmingen
Sonntag, 05.11.2017 13:00 Uhr Eisbären Juniors Berlin – ECC Memmingen