logo ejbfrauenWieder konnte das Frauenteam der Eisbären Juniors gute Torchancen nicht nutzen und so ging auch die zweite Partie des Wochenendes an den EC Bergkamen. 2:0 (0:0/1:0/1:0) hieß es diesmal nach 60 wieder spannenden Minuten.

d 36Die Bärinnen traten im zweiten Spiel ohne Lea Badura an, im Tor begann wieder Pia Surke. Auch die Eisbären wechselten wieder den Goalie, Marie Düsberg begann. Und es wurde wieder ein ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams nicht allzu viele Torchancen hatten. Auch das einzige Powerplay des 1. Drittels konnte nicht genutzt werden.

Ähnlich liefen die ersten Minuten des 2. Drittels. Dann schnappte sich Haylay Masters die Scheibe, setzte sich durch und überwand Marie Düsberg zur Bergkamener Führung. Beide hatten bis zur 2. Pause noch ein paar gute Chancen, aber einen weiteren Treffer gab es nicht.

d 37Auch im letzten Drittel hatten beide Teams einige sehr gute Torchancen, die Goalies machten aber wieder einen guten Job. Nach 47 Minuten fiel die Entscheidung in diesem Spiel. Ein Schuss von Haylay Masters kann abgewehrt werden, der Puck trudelt dann aber doch irgendwie ins Tor. Beide Torhüterinnen verhinderten bis zum Ende weitere Tore und so blieb es beim 2:0.

Der Knoten in der Offensive will einfach nicht platzen. Wieder ließen die Eisbären gute Chancen liegen und blieben deshalb ohne Punkt. Am kommenden Wochenende kommt der ERC Ingolstadt in den Welli. Ein starker Gegner, aber auch hier ist durchaus etwas möglich. Dazu müssen aber natürlich auch Chancen genutzt werden.

d 38Schiedsrichter: R. Weiß – C. Steeg, S. Strohmenger,
Strafen: ECB 6 (2/2/2), EJBF 4 (0/4/0)
Tore:
1:0 (24:28) H. Masters (S. Florian);
2:0 (46:24) H. Masters;

 

Noppe für Eisbären Juniors Berlin Frauen