logo clubZwar leistete sich die 1b vom ESC 07 Berlin wieder ein schwächeres Drittel, diesmal reichte es aber trotzdem zum Sieg. Gegen den ASC Spandau wurde mit 6:3 (3:0/1:2/2:1) gewonnen.

Beide Teams hatten vor diesem Spiel sechs Punkte auf dem Konto und würden sich mit weiteren Punkten von den unteren Tabellenplätzen absetzen. Die Zweete trat mit elf Spielern an, im Tor debütierte Dennis Benna. Spandau standen 17 Feldspieler zur Verfügung. Und die Zweete erwischte einen Blitzstart. Nach bereits 38 Sekunden überwand Gregor Wemken Daniel Herzig im Tor des ASC mit einem Hammer. Der Club blieb weiter dran. Nach Ablauf der ersten Strafe des Spiels erhöhten Alexander Schulz (5.) und Peter Angrick (6.) innerhalb von 18 Sekunden auf 3:0. Es dauerte etwas, dann aber kamen auch die Spandauer zu einigen sehr gute Torchancen. Beide erzielten aber keine Treffer mehr.

Spandau belohnte sich zu Beginn des zweiten Drittels für den Einsatz und verkürzte durch René Beuthner nach 66 Sekunden auf 1:3. Die Gäste setzten nach und konnten bei doppelter Überzahl durch Matthias Blaschzik nach 30 Minuten auf 2:3 verkürzen. Doch der Club meldete sich zurück, Benjamin Ufnowski traf zwei Minuten später zum 4:2. Es wurde nun ein Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, es blieb aber beim 4:2 nach 40 Minuten.

Und es wurde ein spannendes Drittel. Denn nach 44 Minuten landete ein Hammer von Marco Jagnow am Pfosten und sprang von dort zum 4:3 ins Tor. Doch eine Minuten später landete ein Schuss von Adam Vradenburg im Tor der Spandauer und die Zweete führte wieder mit zwei Toren. Die Askanier versuchten zwar weiter, das Spiel noch zu drehen, den nächsten Treffer erzielte aber der Club. Felix Schliemann sorgte in Überzahl acht Minuten vor dem Ende für die Vorentscheidung. Und diesen Vorsprung ließ sich die Zweete nicht mehr nehmen.

Es war wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung, die dem Club den dritten Saisonsieg einbrachte. In der Tabelle liegt das Team nun mit neun Punkten auf Platz 5 und damit gut im Soll. Am kommenden Wochenende gilt es, gegen den OSC Berlin die nächsten Punkte zu sammeln.

Schiedsrichter: Barz, Gläser
Strafen: Club 12 (4/4/4), ASC 8 (0/4/4)
Tore:
1:0 (00:38) G. Wemken (R. Richter); 2:0 (04:58) A. Schulz (F. Schliemann, P. Angrick); 3:0 (05:16) P. Angrick (P. Gaarz);
3:1 (21:56) R. Beuthner (P. Borck); 3:2 (29:01) M. Blaschzik (M. Jagnow, D. Droese) PP2; 4:2 (31:01) B. Ufnowski;
4:3 (43:45) M. Jagnow (D. Droese); 5:3 (44:19) A. Vradenburg (G. Wemken); 6:3 (51:45) F. Schliemann (P. Angrick) PP1;

Noppe für ESC 07 Berlin 1b

erschienen bei Icehockeypage