logo clubWährend die vier besten Teams der Regionalliga Ost bereits um den Meistertitel spielen, wurde am Samstag das letzte Vorrundenspiel ausgetragen. Der ESC 07 Berlin unterlag mit 3:5 (1:2/2:1/0:2) gegen die Black Panther aus Jonsdorf.

Für den Club ging es darum, den 7. Platz zu verteidigen und auch sportlich zu den ersten Heimpunkten der Saison zu kommen. Jonsdorf könnte noch die rote Laterne abgeben. Mit elf Feldspielern und zwei Torhütern ging der Club in dieses Spiel. Beim Club waren mit Niklas Binder und Vincent Rebel zwei Spieler vom Kooperationspartner ECC Preussen Berlin dabei. Jonsdorf hatte zehn Feldspieler und zwei Torhüter dabei.

Die Gäste erwischten den besseren Start in dieses Spiel, denn in Unterzahl gelang Felix Reinelt nach vier Minuten das 0:1. Und die Black Panther hatten auch danach die besseren Torchancen. Der Club versucht zwar, sich Chancen zu erspielen, Jonsdorf stand aber recht gut. Nach zwei Metalltreffern klappte es dann doch noch mit dem Treffer, Philipp d'Heureuse glich nach 18 Minuten aus. Doch wieder geriet der Club in Rückstand, denn 34 Sejunden vor der Pause führte ein Break zum 1:2. Per Nachschuss brachte Nico Bartsch die Gäste in Führung.

Für den Club lief der Start in den Mittelabschnitt besser, denn Christoph Rogosch gelang nach 23 Minuten der Ausgleich. Kontern kann der Club auch noch und in Anschluss an einen solchen brachte Fabian Schiller die Gastgeber nach 31 Minuten erstmals in Führung. Beide Teams hatten weitere gute Torchancen, der nächste Treffer gelang wieder den Gästen. Ein Schuss von Patric Müller prallte 83 Sekunden vor der Pause vom Pfosten ins Tor.

25 Sekunden nach Beginn des 3. Drittels führten wieder die Panther. Michal Pesek traf nach einen Break per Nachschuss. Beide Teams kämpften, beide wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen. Es blieb aber jederzeit ein faires Spiel. Und da beide Teams angriffen, gab es Chancen auf beiden Seiten. 78 Sekunden vor dem Ende fiel die Entscheidung in diesem Spiel, Tom Brezina schließt ein Break erfolgreich ab.

Der Club bleibt damit auf dem Eis ohne Heimpunkt, die einzigen Punkte gab es durch die Wertung des abgesagten Spiels gegen Niesky. Insgesamt endet die Saison hinter den Jonsdorfern auf dem 8. Platz.

Das war die Regionalligasaison 2017/18 mit dem ESC 07 Berlin. Wir danken allen, die uns in dieser Saison in irgendeiner Form unterstützt haben.

Schiedsrichter: M. Metzkow - A. Betnerowicz, M. Paulick
Strafen: Club 8 (0/4/4), Jonsdorf 8 (2/0/6)
Tore:
0:1 (03:27) F. Reinelt (M. Pesek) SH1; 1:1 (17:58) P. d'Heureuse (P. Gräber); 1:2 (19:26) N. Bartsch (F. Reinelt, M. Pesek);
2:2 (22:30) Ch. Rogosch (R. Sasse, T. Harloff); 3:2 (30:30) F. Schiller (P. d'Heureuse, J. Krautmann); 3:3 (38:37) P. Müller (M. Petereit);
3:4 (40:25) M. Pesek (N. Bartsch, F. Reinelt); 3:5 (58:42) T. Brezina (F. Gisda, T. Kohl);

Noppe für ESC 07 Berlin

erschienen bei Icehockeypage