Logo noppeEndlich wieder Eishockeyspiele besuchen, denn die letzte Saison verbrachte ich ja überwiegend in meinen „Büro“. Nun also ging es wieder in die Hallen dieser Stadt und es war wieder eine sehr schöne Saison mit tollen Erlebnissen.

25 Spiele hatte ich in der Saison 2020/21 besucht, sonst sind es eher so um die 100 mehr. Und so war es dann auch in dieser Saison, 112 Spiele standen am Ende auf meiner Besucherliste und es wurde entsprechend berichtet.

Frisch geimpft ging es im August wieder mit dem Turnier um die Hockey is Diversity Trophy los. Nach Testspielen ging es dann in den Spielbetrieb und man hat richtig gemerkt wie sehr viele die Besuche in den Stadien vermisst hatten. Leider wurden die Zuschauer ja wieder ausgebremst, aber immerhin konnte fast überall durchgespielt werden. Nicht eingeplant hatte ich zunächst Auswärtsspiele und es gab auch nur eine Tour nach Füssen. Die verlief zwar sportlich nicht unbedingt erfolgreich, aber es hat wieder viel Spaß gemacht denn auch dort trifft man immer wieder Leute, mit denen es seit Jahren Kontakt gibt. Ansonsten gab es wieder vieles zum Fraueneishockey, hier war ja mit FASS Berlin eine neue Mannschaft am Start und auch die gewohnten Berichte aus der Regionalliga Ost und der Landesliga Berlin. Die Hallensaison endete mit dem Finalturnier der Landesliga Berlin und das war wieder ein schönes Erlebnis.

38 Liveticker wurden in dieser Saison angeboten und auch hier gab es teilweise richtig gute Zugriffszahlen. Besonders das U17-Turnier von Hockey is Diversity und das Finalturnier der Landesliga liefen überragend.

Die geplante Heimarbeit zu einigen Nationalmannschaftsturnieren entfiel wegen Absage selbiger. Dennoch gab es wieder viel zu lesen und das Angebot wurde wieder gut angenommen. Auch die Landesligastatistik war in diesem Jahr wieder komplett, hier geht ein Dank an alle, die bei der Zulieferung der Spieldaten geholfen haben. Einige Liveticker gab es auch wieder und die liefen zum Teil wieder richtig gut.

Auswärtstouren gab es in dieser Saison nur zum Olympiaqualifikationsturnier nach Füssen. Dafür war ich in Berlin gut unterwegs. 82 Besuche gab es in vier Berliner Eisstadien, nur das Paul-Heyse und die MB blieben von mir verschont. An einigen Tagen gab es Fahrten von einer Halle zur nächsten, an anderen gab es mehrere Spiele an einem Ort. So habe ich im Vergleich zu Auswärtsfahrten in Berlin mehr Kilometer zurückgelegt. Den knapp 1.450 Kilometern nach Füssen und zurück stehen knapp 1.600 Berlin-Kilometern gegenüber.

Sportlich kann sich die Saison für Berlins überregional spielende Teams wieder sehen lassen. Es gab die Meisterschaften der FASS-Frauen und der Eisbären Berlin, die Vizemeisterschaft der Weddinger in der Regionalliga Ost. Die Nationalmannschaften wurde wieder gut gefüllt und das auch im Nachwuchs. Und es stehen mit dem U16-Europapokal der Frauen und der U18-WM der Frauen noch zwei Turniere an, bei denen durchaus auch Berlin vertreten sein könnte.

Die Sommerpause dürfte in diesem Jahr recht kurz werden, denn es stehen einige Weltmeisterschaften an. Es gibt schon jetzt einige Gerüchte um einige Ligen und so wird hoffentlich die bleibende Zeit bis zum Start der Testspiele im August viele Meldungen geben. Da kann wieder von zu Hause aus einiges gebastelt werden und somit die Meldungen im Sommerlochgeflüster ergänzen. Denn auch die wird es natürlich wieder geben. Für die neue Saison wird es zumindest eine kleine Änderung geben. Denn im Februar endete eine lange Ära, ich habe die Zusammenarbeit mit dem Frauenteam der Eisbären Juniors Berlin beendet. Bevor Fragen kommen, es sind persönliche Gründe… 😎 Ansonsten wird es ja auch im August noch eine Weltmeisterschaft geben und danach gibt es wieder das gewohnte Programm – so jedenfalls sieht es im Moment aus. Neuerungen sind auch nicht geplant, aber auch das kann sich bekanntlich schnell ändern.

Ich wünsche Euch einen schönen Sommer und Danke für Eure Treue.

Bis denni

Noppe