Logo EisladiesDie OSC Eisladies können den nächsten Neuzugang präsentieren und wieder handelt es sich um ein Talent, welches aber schon über Bundesligaerfahrung verfügt.

d-05Von den Hannover Lady Scorpions wechselt Lynn Ledergerber zu den Eisladies. Lynn stammt aus dem Nachwuchs des REV Bremerhaven und hatte während der Saison 2014/15 die ersten Einsätze für den SC Langenhagen in der 2. Liga Nord. In fünf Spielen kam sie auf eine Vorlage. Beim REV Bremerhaven spielte sie sowohl bei den Frauen, als auch im Nachwuchs. 17 Spiele absolvierte sie insgesamt, acht Tore und sieben Vorlagen waren ihre Ausbeute. Mit dem SC Langenhagen stieg sie in die Bundesliga auf und absolvierte für die Hannover Lady Scorpions 21 Bundesligaspiele, bei denen sie drei Vorlagen beisteuern konnte. Lange schon gehört sie zum Kader der U15-Nationalmannschaft und gilt als großes Talent. In Berlin wird die 16jährige auf die Eliteschule des Sports in Hohenschönhausen gehen und bei den Eisladies versuchen, sich weiter zu verbessern, um auch zum Kader der U18-Nationalmannschaft zu gehören.

Mannschaftsleiter Torsten Szyska: „Mit dem Wechsel von Lynn an die Eliteschule des Sports in Berlin-Hohenschönhausen setzen wir die Förderung von jungen Talenten kontinuierlich fort.
Wir werden auch in Zukunft die sehr guten Möglichkeiten der Talentförderung in Berlin konsequent nutzen.
Wir stehen mit Lynn bereits seit einem Jahr in engem Kontakt und haben sie in ihrem ersten Bundesligajahr sehr genau beobachtet.
Wir sind überzeugt, dass sich Lynn in Berlin sehr gut entwickeln wird und mit der Zeit dem Team der Eisladies mehr und mehr helfen kann.“

Die OSC Eisladies freuen sich auf Lynn und wünschen ihr natürlich viel Spaß und viel Erfolg in Berlin.

Noppe für OSC Eisladies Berlin