Logo noppeWas im Vorfeld befürchtet wurde, tritt nun ein, wenn auch aus anderen Gründen. Das Eisstadion Neukölln wird in diesem Winter nicht aufgeeist und somit dem Eissport nicht zur Verfügung stehen.

Allerdings ist es nicht die Energiekrise, die dafür sorgt, dass es kein Eis gibt; es wurden technische Mängel festgestellt. Der TÜV Rheinland habe diese bei der Vorbereitung der Inbetriebnahme festgestellt. Bezirksstadträtin Karin Korte bedauert zwar, dass das Stadion nicht geöffnet werden könne, Sicherheit habe aber oberste Priorität.

Auf den Eissport hat das natürlich Auswirkungen, sämtliche für Neukölln vorgesehenen Eiszeiten müssen nun auf andere Sportstätten verteilt werden. Das betrifft auch den Eishockeysport, so müssen zum Beispiel Trainings- und Spielbetrieb der Landesliga Berlin und der Ostseeliga verlegt werden. Auch muss auch der Spielplan der Landesliga Berlin umgebaut werden, sämtliche für Neukölln vorgesehenen Spiele werden vorerst aus dem Spielplan entfernt und später mit neuen Terminen wieder eingebaut.