logo weih 1Von den elf angesetzten Spielen des Wochenendes finden sieben in Berlin statt. So ergibt sich wieder eine gut gemischte Auswahl von Spielen aus fünf verschiedenen Ligen, die in vier Berliner Stadion besucht werden können. Zwei Liveticker gibt es an diesem Wochenende.

Freitag, 07.12.2018

Iserlohn Roosters (11.) - Eisbären Berlin (6.) 3:2 (1:0/2:1/0:1)

Während die Eisbären zum 4. Platz schielen, müssen die Roosters den Anschluss zum 10. Platz wiederherstellen. Iserlohn fehlen sechs Punkte, den Berlinern zum 4. Platz vier Punkte. Bedeutet für beide: Ein Sieg ist Pflicht.

ECC Berlin (13.) – MEC Saale Bulls 04 Halle (6.) 3:6 (0:1/2:4/1:1)

Die Bulls liegen gut im Rennen um einen Playoff-Platz, sollten aber auch die Punkte aus diesem Spiel mitnehmen. Ob der ECC nach dem verbessertem letzten Wochenende den Schwung mitnehmen kann, bleibt abzuwarten.

Samstag, 08.12.2018

OSC Berlin 1b (5.) - Rostock Kodiaks (2.) 1:6 (0:2/0:4/1:0)

Es dürfte für den OSC vor allem darum gehen, ein knappes Ergebnis zu holen. Gegen die Kodiaks mehr zu holen, dürfte sehr schwer werden.

FASS Berlin 1c (3.) - ESC 07 Berlin (4.) 3:6 (2:2/0:3/1:1)

Beide haben aus sieben Spielen 15 Punkte geholt. Der Sieger hält also Anschluss an die beiden oberen Tabellenplätze.

Eisbären Juniors Berlin (1.) – ASC Spandau (9.) 21:4 (0:0/0:0/21:4)

Das Hinspiel ging glatt an den Favoriten und auch hier wäre es eine Überraschung, wenn die Eisbären nicht klar gewinnen.

EHC Berlin Blues (7.) – FASS Berlin (2.) 2:15 (0:6/0:4/2:5)

Die erste Runde der Derbyserie ging klar an FASS, die auch hier Favorit sind. Die Blues könne an guten Tagen aber durchaus für eine Überraschung sorgen. Zumal die Weddinger am letzten Wochenende eine herbe Klatsche hinnehmen mussten. Die Blues müssen aber auch auf die Disziplin achten, sonst droht eine Klatsche.

Mad Dogs Mannheim (5.) – Eisbären Juniors Berlin (6.) 2:5 (0:1/0:2/2:2)

Beide brauchen die Punkte, um im Rennen um den 4. Platz zu bleiben. So dürften es hart umkämpfte Spiele werden.

Sonntag, 09.12.2018

Mad Dogs Mannheim (5.) – Eisbären Juniors Berlin (6.) 2:3 (1:1/1:1/0:1)

Gelingt es den Eisbären wichtige Punkte im Kampf um den 4. Platz zu holen und wieder an Mannheim vorbeizuziehen? Wie immer gibt es im Liveticker Informationen zu beiden Spielen.

Eisbären Berlin (6.) – Grizzlys Wolfsburg (13.) 1:4 (0:0/1:2/0:2)

Es läuft nicht bei den Grizzlys, was aber kein Grund ist den Gegner zu unterschätzen. Sonst könnten den Eisbären wichtige Punkte flöten gehen.

ECC Berlin (2.) – SCC Berlin (10.) 12:2 (0:0/0:0/12:2)

Der ECC ist hier klarer Favorit und sollte diese Punkte auch holen. Es geht schließlich um die Absicherung des Tabellenplatzes. Der SCC wird die Punkte aber sicherlich nicht freiwillig abgeben.

Hannover Scorpions (2.) – ECC Berlin (13.) 10:2 (2:0/5:1/3:1)

Die Charlottenburger sind in der Wedemark großer Außenseiter. So kann aber auch befreit aufgespielt werden, sie können nur gewinnen.

Hinweis:

Alle Angaben ohne Gewähr. In Klammern die aktuellen Tabellenplätze. Im Laufe des Wochenendes wird dieser Artikel durch Ergebnisse ergänzt.

Vom Projekt präsentierte Liveticker:

Samstag, 08.12.2018 19:45 Uhr Mad Dogs Mannheim - Eisbären Juniors Berlin
Sonntag. 09.12.2018 12:30 Uhr Mad Dogs Mannheim - Eisbären Juniors Berlin