logo debEs gibt zwei Meldungen zu große Turnieren. So werden die Spiele der Gruppe A der Eishockeyweltmeisterschaft nicht in Minsk/Weißrussland ausgetragen. Außerdem wurde bekanntgegeben das der Deutschland Cup weiterhin in Krefeld ausgetragen wird.

logo debDie U20-WM in Edmonton war mit der ersten Viertelfinalteilnahme einer deutschen U20-Nationalmannschaft ein großer Erfolg. Das Team von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter trotzte vielen Widrigkeiten und vertrat den Deutschen Eishockey-Bund e.V. ausgezeichnet.

logo debDie USA holen sich bei der U20-WM gegen Kanada den Titel, Finnland gewinnt gegen Russland und holt Bronze. Bei der Siegerehrung war dann auch noch Deutschland ein wenig vertreten. Auch die Gruppeneinteilung der nächsten WM im Alberta/CAN stehen fest. Nachfolgend die letzte Zusammenfassung dieser WM.

logo debKanada ließ Halbfinalgegner Russland keine Chance und die USA setzten sich knapp gegen Finnland durch. Hier ist die Zusammenfassung zu den Halbfinalspielen.

icehockeypageBei der diesjährigen U20-WM in Edmonton hat die deutsche Mannschaft durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und herausragende Einzelspieler überzeugt. Neun Spieler des Teams wurden positiv auf Corona getestet und verpassten einige Spiele, so dass das deutsche Team teilweise nur mit 14 Feldspielern antreten konnte. Trotzdem gelang es dem Team ins Viertelfinale einzuziehen und hierbei den großen Favoriten Russland zu ärgern. Wir wollen ein kurzes Fazit und einen Ausblick zugleich mit Blick auf die einzelnen Spieler geben:

logo debSpannende Spiele und ein Shutout gab es im Viertelfinale der U20-WM. Russland gewann knapp gegen Deutschland, Finnland drehte die Partie gegen Schweden, Kanada gewann gegen Tschechien ohne Gegentor und die USA gewann gegen die Slowakei. Hier ist die Zusammenfassung zu den Viertelfinalspielen.

logo debNach einer couragierten und leidenschaftlichen Vorstellung kann die deutsche U20-Nationalmannschaft mit Stolz die Heimreise antreten, auch wenn das WM-Abenteuer in Edmonton im Viertelfinale endete. Das Team von U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter lieferte Russland bis in die Schlusssekunden ein spannendes K.o.-Duell und unterlag hauchdünn mit 1:2 (0:1, 0:1, 1:0). Florian Elias (44.), der in jedem der fünf WM-Spiele punktete, erzielte das deutsche Tor und hatte wenig später noch mit einem Lattentreffer Pech. Kapitän Tim Stützle scheiterte zudem im ersten Drittel am Pfosten.

logo debEine starke Leistung zeigte Deutschlands U20 auch im Viertelfinalduell gegen Russland. Der Favorit wurde voll gefordert, gewann am Ende aber knapp mit 2:1 (1:0/1:0/0:1).