deb 01Erfolgreiche Titelverteidigung beim Deutschland Cup 2022 in Krefeld: Das Team von Bundestrainer Toni Söderholm hat sich zum zweiten Mal in Folge den Turniersieg gesichert. Dabei gelang der DEB-Auswahl heute der dritte Sieg im dritten Spiel. Gegen die Slowakei gab es zum Abschluss des Turniers einen 3:0-Erfolg. Torschützen für die DEB-Auswahl waren Tim Wohlgemuth (7.), Tobias Eder (31.) und Tim Fleischer (60.), Goalie Mirko Pantkowski feierte einen Shutout.


• Zum besten Spieler der deutschen Mannschaft wurde Mirko Pantkowski ausgezeichnet.
• Als Kapitän führte Marcus Weber heute das deutsche Team, Assistenten waren Leon Hüttl und Daniel Schmölz.
• Die beiden deutschen Treffer von Tim Wohlgemuth und Tobi Eder wurden im Powerplay erzielt.
• Im Tor erhielt Mirko Pantkowski seinen ersten Turniereinsatz, der Torhüter hielt 39 Schüsse und feierte einen Shutout.
• Zuschauerzahl in der YAYLA ARENA Krefeld: 3.854.

Die DEB-Auswahl blickt mit dem Titelgewinn heute auf fünf ereignisreiche und erfolgreiche Jahre des Deutschland Cup 2022 in Krefeld zurück und bedankt sich bei allen Beteiligten, Helfern und Partnern vor Ort für die hervorragende Zusammenarbeit.

Auch bei allen Fans und Sportbegeisterten, die bei den Spielen in Krefeld dabei waren, bedankt sich der DEB ausdrücklich für den Besuch und das Anfeuern aller teilnehmenden Nationen. Im kommenden Jahr wird das Traditionsturnier an einem neuen Standort ausgetragen.

Einen Spielbericht finden Sie zeitnah auf unserer Website unter www.deb-online.de

Stimmen zum Spiel

Bundestrainer Toni Söderholm: „Das war ein bisschen chaotisch heute, aber letztendlich, wenn du müde bist und Fehler passieren, hofft man immer, dass dir der Torwart den Rücken freihält. Genau das hat Mirko heute gemacht und eine junge deutsche Mannschaft hat einen Weg gefunden, ein Eishockeyspiel und Turnier zu gewinnen. Ich bin sehr stolz auf das, was die Spieler gezeigt und geleistet haben. Es ist ein verdienter Turniersieg.“

Verteidiger Marcus Weber: „Wir haben uns vorgenommen jedes Spiel über 60 Minuten hart zu spielen, viel zu laufen und uns gegenseitig zu helfen. Das haben wir über dreimal 60 Minuten wirklich sehr gut gemacht und verdient drei Spiele gewonnen. Es war für mich eine riesen Ehre, egal ob als Kapitän oder Assistent aufzulaufen. Das war einfach unfassbar. Ich bin im Verein ja auch schon einer der etwas Älteren, drum war nicht eine ganz neue Rolle. Ich habe versucht den anderen zu helfen, besonders den Jüngeren. Aber die Jungs sind alle top drauf und können wirklich super Eishockey spielen, deshalb war das ziemlich einfach.“

Stürmer Tobias Eder: „Die Tage mit der Nationalmannschaft hier waren wundervoll. Von Tag eins an hat jeder hart gearbeitet. Wir haben uns jeden Tag verbessert und unser Bestes gegeben. Ich denke deshalb haben wir auch verdient den Pokal hier in Deutschland behalten.“

Der Spielplan des Deutschland Cup 2022

10.11.2022 | 16:15 | Österreich – Slowakei 3:2 n. V. (1:1, 1:0, 0:1, 1:0)
10.11.2022 | 19:45 | Deutschland – Dänemark 3:2 n. V. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0)

12.11.2022 | 14:00 | Slowakei – Dänemark 3:4 n. V. (0:2, 2:1, 1:0, 0:1)
12.11.2022 | 17:30 | Deutschland – Österreich 3:0 (0:2, 0:1, 0:0)

13.11.2022 | 11:00 | Dänemark – Österreich 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)
13.11.2022 | 14:30 | Deutschland – Slowakei 3:0 (1:0, 1:0, 1:0)

Pressemitteiluing Deutscher Eishockey-Bund