logo debDie 2. Auflage des Europa Cup hat Finnland gewonnen. Deutschland belegt in diesem Jahr den 5. Platz. Hier die Tageszusammenfassung und alle Ergebnisse.

Nach torlosem 1. Drittel konnte Alina Leveringhaus Deutschland mit einem Powerplaytreffer nach 25 Minuten in Führung bringen. Lilli Welcke brachte die deutsche U16 in der 47. Minute mit dem 2:0 auf Siegkurs. Lola Liang (52.) und erneut Lilli Welcke (59.) sorgten jeweils in Überzahl für den Endstand. Nach dem 4. Platz bei acht Teilnehmern vom Vorjahr belegt Deutschland bei der 2. Ausgabe des Europa Cups einen guten 5. Platz.

Das 2. Spiel um den 9. Platz ging mit 2:1 an Österreich, Finnland U18 C belegt trotzdem den 9. Platz.

Den 7. Platz belegt Japan nach einem 5:1 gegen Norwegen.

Im kleinen Finale ließ Russland der Schweiz nicht den Hauch einer Chance und gewann mit 12:0. Hier gab es allerdings die ersten großen Strafen des Turniers, Russland kassierte eine Spieldauerdisziplinarstrafe und eine Matchstrafe.

Den Titel holt in diesem Jahr Finnland durch ein glattes 6:3 gegen Tschechien. Tschechien belegt damit wie im Vorjahr den 2. Platz.

Die Ergebnisse des Tages:

10:30 Uhr Spiel um den 5. Platz: Deutschland – Ungarn 4:0 (0:0/1:0/3:0)
Strafen: GER 2, HUN 6
Tore:
1:0 (24:42) A. Leveringhaus (A. Sterzik, F. Raschke) PP1;
2:0 (46:54) Li. Welcke (Lu. Welcke); 3:0 (51:43) L. Liang (J. König, Li. Welcke) PP1; 4:0 (58:19) Li. Welcke (P. Gruchot, Lu. Welcke) PP1;
11:30 Uhr Spiel um den 7. Platz: Japan – Norwegen 5:1 (2:0/1:0/2:1)
13:45 Uhr Spiel um den 3. Platz: Russland – Schweiz 12:0 (4:0/4:0/3:0)
14:45 Uhr Spiel um den 9. Platz: Österreich – Finnland U18 C 2:1 (1:0/0:1/1:0)
17:00 Uhr Finale: Finnland – Tschechien 6:3 (2:1/3:1/1:1)

Die Abschlussplatzierungen:

1.) Finnland
2.) Tschechien
3.) Russland
4.) Schweiz
5.) Deutschland
6.) Ungarn
7.) Japan
8.) Norwegen
9.) Finnland U18 C
10.) Österreich