logo debDie deutsche Frauen-Nationalmannschaft hat zum Auftakt des „Final 6 Turnier“ der Euro Women’s Hockey Tour ihre Partie gegen Finnland verloren. Die Mannschaft von Frauen-Bundestrainer Christian Künast unterlag den Skandinaviern in Dimitrov (Russland) mit 0:7 (0:1; 0:3; 0:3).

In der Dimitrov Arena gingen die Gastgeberinnen durch Rosa Lindstedt in Führung (16.). Die Finnen waren der deutschen Mannschaft auf dem Eis läuferisch überlegen und übten Druck auf deutsche Tor aus. Die Belohnung folgte im zweiten Spielabschnitt: Dort bauten die Frauen der finnischen Nationalmannschaft ihren Vorsprung gar auf vier Tore aus. Linda Valimaki, Michelle Karvinen und Elisa Holopainen trafen für die Skandinavier. Letztlich bauten Annina Rajahunta, Minnamari Tuominen und Viivi Vainikka den Spielstand auf 7:0 aus und feierten somit den ersten Erfolg im Turnier. Die deutsche Mannschaft tritt morgen um 12.30 Uhr gegen Tschechien an.

Christian Künast, Frauen-Bundestrainer: „Finnland war uns läuferisch und technisch überlegen, trotzdem hat die Mannschaft phasenweise sehr gut gespielt und nie aufgegeben. Viele Dinge waren natürlich neu für die Spielerinnen, da wir nur 30 Minuten trainieren konnten. Aber wir gehen nun optimistisch unsere Aufgabe gegen Tschechien am morgigen Tag an.“

Alle Statistiken zum Spiel finden Sie HIER.

Pressemitteilung Deutscher Eishockey-Bund