logo debBundestrainer Christian Künast hat den 23-köpfigen Kader für die bevorstehende 2019 IIHF Eishockey Frauen-Weltmeisterschaft (4. bis 14. April 2019) bekanntgegeben. Demnach vertreten drei Torhüterinnen, sieben Verteidigerinnen und 13 Stürmerinnen die Frauen-Nationalmannschaft in Espoo/Finnland. Darunter befinden sich mit Jule Flötgen, Naemi Bär, Celina Haider, Emily Nix und Marie-Kristin Schmid insgesamt fünf WM-Debütantinnen.

logo debAuch für die U16-Frauennationalmannschaft ist die Saison noch nicht beendet, es steht noch ein Highlight an. Im April steigt im tschechischen Pribram die 3. Auflage des Europapokals in dieser Altersklasse.

logo debFrauen-Nationalmannschaft bereitet sich in Füssen auf die WM vor / Endgültige Kader-Nominierung am 28. März / Künast: „Intensive Vorbereitung mit Länderspiel gegen Frankreich“

logo debDie deutsche Frauen-Nationalmannschaft verliert ihr abschließendes Platzierungsspiel gegen die Schweiz mit 1:3 (0:0; 1:1; 0:2) und beendet das Turnier in Russland auf dem 6. Platz.

logo debÖsterreich gewinnt nach Verlängerung. Deutschland unterliegt Tschechien.

logo debTschechien gewinnt gegen Österreich, Deutschland unterliegt der Schweiz.

logo debDie Frauen-Nationalmannschaft hat ihr zweites Spiel des 6-Nationen-Turnier im russischen Dmitrov mit 1:4 (0:1/0:0/1:3) gegen Tschechien verloren.

logo debTschechien gewinnt klar gegen die Schweiz. Deutschland gewinnt gegen Österreich nach Penaltyschießen..