logo ejbfrauenEine deutliche Leistungssteigerung reichte nicht, Titelfavorit ECDC Memmingen gewann das erste von zwei Spielen an diesem Wochenende mit 3:0 (1:0/1:0/1:0), hatte dabei allerdings einiges zu tun.

Ohne Marie Düsberg, Korinna Fiedler, Helen George, Lisa Idschok und Anna-Maria Nickisch ging es für die Eisbären nach Memmingen. Da sich Irina De Haas auch noch krank abmeldete, stand mit Mareike Krause an diesem Wochenende nur eine Türhüterin zur Verfügung, Außerdem waren Joyce König und Chiara Leonhardt bei ihrem Stammverein im Einsatz. Blieben 14 Feldspielerinnen übrig. Ganz komplett traten die Gastgeberinnen aber auch nicht an, es fehlten unter anderem Manuela Anwander und Antje Sabautzki. Das machte die Aufgabe für die Eisbären allerdings auch nicht einfacher.

d 56Foto: SteMi HobbyfotografieUnd es begann gar nicht gut für die Eisbären. Denn nach vier Minuten wurde ein Schuss von Marie Delarbre unhaltbar ins Tor abgefälscht. Zuvor gab es auf beiden keine Torchancen. Memmingen drückte nun, aber die Eisbären verteidigten gut und überstanden sogar eine doppelte Unterzahl. Auch nach vorne ging immer wieder was, nur ein Treffer gelang nicht. So ging es ohne weitere Tore in die erste Pause.

Diese verkrafteten die Eisbären sehr gut und sie kamen mit viel Schwung aus der Kabine. Nur der Abschluss fehlte und das ist ja das Hauptproblem dieser Saison. Und sie hatten wieder Pech, denn ein Schuss von Anna-Lena Niewollik wird abgefälscht und landet nach 36 Minuten zum 2:0 im Tor. Fast eine Kopie des 1. Tores, dieser Treffer und wieder sehr unglücklich.

Die Eisbären gaben nicht auf und versuchten zum Anschluss zu kommen. Doch auch sie ließen ein doppeltes Überzahlspiel liegen. Knapp 50 Sekunden hatten sie Zeit, ein Treffer wollte aber einfach nicht gelingen. Wobei die Indians auch nicht viele Chancen zuließen. Fünf Minuten vor dem Ende dann die endgültige Entscheidung, Marie Delarbre sorgte mit ihrem zweiten Treffer für das 3:0. Sie traf aus spitzen Winkel.

Das Team zeigte nach dem schwachen Vorwochenende eine deutliche Reaktion und hielt gut mit. Morgen um 12:15 Uhr geht es in die 2. Runde an diesem Wochenende.

Schiedsrichter: M. Wohlgemuth – M. Bauer, J. Männlein
Strafen: ECDC 8 (2/2/4), EJBF 10 (4/4/2)
Tore:
1:0 (03:50) M. Delarbre;
2:0 (34:07) A.-L. Niewollik;
3:0 (55:00) M.- Delarbre;

Noppe für Eisbären Juniors Berlin Frauen