logo ejbfrauenDiesmal gingen die Eisbären in Hannover über die volle Distanz konzentriert zu Werke und schon gab es keine Probleme. Sicher mit 4:0 (1:0/1:0/2:0) gewannen sie bei den Hannover Lady Indians.

Die Auswahl an Feldspielerinnen wird für Coach Sebastian Becker immer größer, denn erstmal griff nach einer Verletzung Anna-Maria Nickisch ins Spielgeschehen ein. Insgesamt fuhren wieder 16 Feldspielerinnen mit an den Pferdeturm. Im Tor stand Mareike Krause, die ebenfalls ihr Saisondebüt gab. Die Lady Indians traten dieses Mal mit Torhüterin Julia Baule und 12 Feldspielerinnen in Bestbesetzung an.

Die Eisbären hatten wieder von Beginn an mehr Spielanteile und ließen die Lady Indians nur selten angreifen. Richtig viele Torchancen gab es aber nicht. Nach 14 Minuten gelang dann der erste Treffer des Spiels. Erst scheiterte Nina Kamenik mit einer guten Chance, der Nachschuss aber sitzt. Trotz mehr Spielanteilen und Chancen blieb es der einzige Treffer in diesem Drittel.

Ganze neun Sekunden waren im 2. Drittel gespielt, da klingelte es im Tor der Gastgeberinnen. Reilly Fawcett zog kurz hinter der blauen Linie ab und es schlug oben im Tor ein. Die Eisbären setzten nach und Hannover kam kaum noch aus dem eigenen Drittel. Die Schüsse wurden jedoch gut gehalten. Von Hannover gab es kaum Offensivaktionen. Weitere Tore gelangen im Mittelabschnitt jedoch nicht.

d 20Foto: SteMi HobbyfotografieUnd auch im letzten Drittel gelang den Eisbären ein schnelles Tor. 58 Sekunden waren gespielt, da erzielte Hanna Amort per Nachschuss nach einem Break das 0:3. Und zwei Minuten später ließ Reilly Fawcett das 0:4 folgen, die Entscheidung in diesem Spiel. Zumal die Eisbären diesmal nicht nachließen und somit den Gegner gar nicht erst ins Spiel kommen ließen. Sie ließen allerdings auch weitere Chancen liegen und so blieb es beim dennoch ungefährdeten 4:0-Erfolg.

Die Punkte wurden geholt und so kann nun beruhigt in die Bundesligapause gegangen werden. Am kommenden Wochenende ist die Bundesliga spielfrei, die Nationalmannschaften sind im Einsatz. Dann folgen die Auswärtsspiele beim EC Bergkamen.

Schiedsrichter: F.-M. Falten – J.-T. Meyer, T. Treitl
Strafen: ECH 10 (2/2/6), EJBF 10 (2/4/4)
Tore:
0:1 (14:00) N. Kamenik (B. Wright, R. Fawcett);
0:1 (20:09) R. Fawcett (B. Wright, S. Paurat);
0:3 (40:58) H. Amort (B. Wright, L. Ledergerber);
0:4 (42:28) R. Fawcett (B. Wright, N. Kamenik) PP1;

Noppe für Eisbären Juniors Berlin Frauen