Logo EisladiesIn den letzten Jahren gab es in Berlin nicht viele Mädchen, die in den Vereinen Eishockey spielten und so war die Auswahl an Spielerinnen in Berlin recht gering. Nun aber gibt es reichlich Auswahl und so werden sechs Mädchen per Doppellizenz in den Bundesligakader berufen.

d-06Von den Eisbären Juniors Berlin stammt Amelie Cyrulies. Sie spielte letzte Saison bei den Knaben in der Ostdeutschen Meisterschaft Meldeklasse 1 (ODM MK1). 21 Spiele bestritt sie und kam als Verteidigerin auf ein Tor und vier Vorlagen.

d-07

Lisa Idschok begann ihre Karriere bei den Eisbären Juniors und spielt nun beim ECC Preussen Berlin. Auch sie spielte innerhalb der ODM Knaben MK1 und absolvierte dort 13 Spiele. Ein Tor und eine Vorlage steuerte sie bei. Dazu kommt ein Spiel des Bundesliga B Schülerteams vom ECC.

d-08Joyce König war ebenfalls beim ECC Preussen Berlin im Bereich ODM Knaben MK1 aktiv. Auch sie wurde als Verteidigerin eingesetzt und bestritt 22 Spiele. Zwei Vorlagen konnte sie für sich verbuchen. Zusätzlich kommen Einsätze im Bereich der ODM Knaben MK2, Statistikdaten gibt es hier aber nicht.

Alle drei waren auch schon beim DEB U15-Sichtungsteam und bestritten einige Länderspiele. Sie werden mit Doppellizenzen ausgestattet und werden in erster Linie weiter für ihren Stammverein aktiv sein. Und sie sind teilweise flexibel einsetzbar. Zusätzlich wird bei den Eisladies trainiert und wenn sich eine Möglichkeit ergibt, wird es auch zu Bundesligaeinsätzen kommen.

Das waren die ersten drei der sechs Nachwuchstalente, eine kleine Vorstellung der anderen drei folgt nächste Woche.

Noppe für OSC Eisladies Berlin