logo hidDie U17 und U20 Spieler wurden bei dem interaktiven Vortrag für rassistische Erscheinungsformen und Diskriminierung im Eishockey sensibilisert.

„Es ist wichtig, dass wir die nächste Generation Eishockeyspieler:innen frühzeitig zum Thema Rassismus und Diskriminierung sensibilisieren. Wir brauchen sie als Verbündete und Brückenbauer. Wir müssen sie ermutigen, sich aktiv daran zu beteiligen, eine offene, gleichberechtigte und inklusive Eishockeywelt zu gestalten. Hierzu gehört u.a. die Wissensvermittlung bzw. Aneignung und die Bereitschaft seine persönliche Komfortzone zu verlassen um sich mit der Thematik kritisch und authentisch auseinanderzusetzen,“ so Hockey is Diversity Gründer und CEO Dr. Martin Hyun.

hid 51Foto: Esther Kohne/Hockey is Diversity

„Die Kooperation zwischen Hockey is Diversity besteht schon seit einem Jahr. Ich bin sehr froh, dass wir nun der U20 und der U17 die ersten Schulungen anbieten konnten. Auch für die U15 und die U13 sind in den nächsten Monaten ähnliche Veranstaltungen geplant. Wir wissen aus eigener Erfahrung, wie wichtig die Sensibilisierung und Aufklärung unserer Athleten für diese Thematik ist. Mein Dank gilt Hockey is Diversity, die unseren Spielern die verschiedenen Aspekte einer offenen, gleichberechtigten und inklusiven Eishockeywelt sehr gut vermitteln konnten", so Geschäftsführer Rodion Pauels.

hid 52Foto: Esther Kohne/Hockey is Diversity
#hockeyisdiversity #checkracismoutofhockey

Pressemitteilung Hockey is Diversiry