logo fassEs hatte sich schon angedeutet, nun ist es Gewissheit. Martin Ohme steht aus privaten Gründen den FASS Allstars (Landesliga Berlin) leider nicht mehr zur Verfügung.

Als Martin zur Saison 2018/19 zu FASS Berlin kam, hatte er klare Vorstellungen und auch Forderungen an den Vorstand. Vieles davon wurde umgesetzt, und für die Spieler der Allstars änderte sich auch einiges. Das Training lief koordinierter ab, es herrschte mehr Disziplin und auch an den Strukturen wurde gearbeitet.

ll 01Foto: FASS BerlinSportlich war das Team damals schon top, nun wurde das Leistungsvermögen aber auch abgerufen. So wurde die Vorrunde mit dem 4. Platz abgeschlossen, der 3. Platz wurde damals knapp verpasst. Was folgte war ein Halbfinalkrimi gegen den späteren Meister Eisbären Juniors Berlin. Nach einer glatten 0:11-Niederlage in Spiel 1 setzte niemand mehr einen Cent auf FASS – doch am Ende waren die Juniors froh, nach dem dritten Spiel durch einen Sieg im Penaltyschießen das Finale zu erreichen. Denn Spiel 2 der Best of Three-Serie ging mit 6:5 an die Allstars, und auch hier gab es ein Wechselbad der Gefühle. Ähnlich war es in Spiel 3, wo es nach wechselnden Führungen bis ins Penaltyschießen ging. Das ging an die Juniors, die Allstars gewannen aber zumindest das kleine Finale und belegten am Ende einen guten dritten Platz.

Ein Jahr später gingen die Weddinger als klarer Favorit in die Saison und sie wurden dieser Rolle auch gerecht. 15 Siege wurden in 16 Spielen eingefahren, dann schlug Corona zu. Kurz vor dem Ende der Hauptrunde musste die Saison abgebrochen werden und so blieb die Frage offen, ob es zum Meistertitel gereicht hätte.

Auch der dritte Versuch endete bekanntlich vorzeitig, die Saison 2020/21 wurde Anfang November unterbrochen und konnte nicht mehr fortgesetzt werden. Auch hier lief es schon sehr gut. Drei Spiele konnte das Team erfolgreich bestreiten, dann musste die Saison beendet werden.

Schon zu diesem Zeitpunkt wussten wir, dass Martin aus privaten Gründen seine Arbeit bei FASS beenden würde. Dennoch waren alle motiviert, zum Abschied sollte der Titel her. Leider konnte das nicht erfüllt werden, dennoch blickt FASS sehr zufrieden auf die letzten drei Spielzeiten mit Martin zurück.

Team und Vorstand bedanken sich recht herzlich bei Martin für seinen Einsatz in den letzten Jahren. Wir wünschen Dir für die Zukunft alles Gute, vielleicht kreuzen sich unsere Wege ja wieder.

Noppe in Zusammenarbeit mit Lucien Aicher für FASS Berlin Allstars

erschienen bei Icehockeypage