logo landesligaMit weiteren zwei Spielen ging es an diesem Wochenende in der Landesliga Berlin weiter. Ein weiteres wurde in den Januar verlegt.

Blues bleiben dran

Das Spitzenspiel des Wochenendes war die Partie der Wikinger vom BSchC gegen den EHC Berlin Blues. Mathias Löhr brachte die Wikinger nach 15 Minuten in Führung. Im 2. Drittel drehten Marian Panten (28.), Alexander Weise (29.), Felix Mattschull und Kevin Haucke (beide37.) das Spiel. Im letzten Drittel kamen beide Teams zu jeweils drei Treffern. Dustin Hesse verkürzte nach 43 Minuten auf 2:4, eine Minute später traf Felix Mattschull zum 2:5. Das 3:5 durch einen Überzahltreffer von Dustin Hesse nach 51 Minuten beantworteten die Blues 23 Sekunden später durch das 3:4 von Steven Haucke. Auch das 4:6 von Dennis Hesse (52.) halt den Wikingern nicht mehr, denn in Überzahl erzielte Alexander Weise den letzten Treffer des Spiels. So ging diese Partie mit 4:7 (1:0/0:4/3:3) an die Blauen.

Spielverlegung

Die Partie der SCC Adler Berlin dem ASC Spandau musste auf den 14. Januar verlegt werden. Gespielt wird um 19:00 Uhr im PO 9.

ERSC holt erwartete Punkte

Als klarer Außenseiter ging die 1b vom OSC Berlin in die Partie gegen den ERSC Berliner Bären. Ein Drittel konnte der Außenseiter gegen die Bären ein knappes Ergebnis halten. Zwar brachten Benjamin Dierksen (4.) und Peter Gräber (7.) die Bären mit 0:2 in Führung, Christoph Baranowski konnte aber nach elf Minuten den Anschlusstreffer erzielen. Mehr sollte dem OSC aber nicht gelingen, es trafen nur noch die Bären. Peter Gräber, Jerome Kindler, Dustin Kiss, Harald Kott (je 2), Jakob Sauerzapfe und Manuel Storbeck (je 1) trafen zum an Ende glatten 1:12 (1:2/0:4/0:6).

Es gab zu diesem Wochenende keine Nachmeldungen, es bestritten aber drei Spieler ihr erstes Saisonspiel. Drei Spieler erzielten ihren ersten Saisontreffer, acht Spieler steuerten ihre erste Vorlage bei. Drei weitere Spieler saßen ihre ersten Strafzeiten ab. Alexander Weises Treffer zum 1:2 war der 600. Scorerpunkt der laufenden Landesligasaison. Die komplette Landesligastatistik ist fertig und kann HIER abgerufen werden.