logo clubEs war in den letzten Monaten (leider) sehr ruhig um den ESC 07 Berlin. Das hatte einige Gründe, es gab viel zu organisieren und Strukturen mussten verändert werden. Es tut uns leid, dass es dadurch nicht zum eigentlich üblichen Informationsfluss kam. Hier nun ein kleiner Überblick, was bisher geschah und auf was sich die Fans freuen dürfen.

Es wurde und wird organisiert

Nicht nur durch den Rückzug der Regionalligamannschaft musste in den letzten Monaten viel neu organisiert werden. Es gab in der Vergangenheit einige Leute, die sehr viel für den Club getan haben. Unser unvergessener Knobi zum Beispiel, der unermüdlich für den Club tätig war und beide Teams bis zum Ende unterstützt hat. Oder auch Mundi, der ein wenig bei Facebook geholfen hat. Und vor allen auch Martin Ohme, dem der Club viel zu verdanken hat. Nun stehen wir vor der schweren Aufgabe hier wieder Leute zu finden, die zumindest ein klein wenig dieser Aufgaben übernehmen. Hier wird aber im Rahmen einer Teamsitzung nach Lösungen gesucht. Denn eines hat den Club immer ausgezeichnet, es gab immer Leute aus den eigenen Reihen, die Aufgaben übernommen haben. Eine gute Nachricht gibt es aber auch, Noppe wird uns mit seinem Projekt www.noppe-ist-schuld.de weiterhin unterstützen. Nochmals Entschuldigung für den Informativ lauen Sommer, nun aber wird das wieder besser…

Der Kader wächst – oder: Placki textet Leute zu…

Der Kader der Zweeten war in den letzten Jahren auch nicht unbedingt der größte und so gab es auch hier einige Baustellen. Nach dem Verzicht auf eine Meldung zur Regionalliga kamen natürlich einige Spieler auf den Markt. Coach Mario „Placki“ hat da natürlich sofort mit Gesprächen begonnen und, wie vermeldet, erste Erfolge erzielt. Es haben aber auch einige Spieler den Club verlassen und weitere werden folgen. Wir möchten uns an dieser Stelle bei allen Leuten, egal in welcher Position/Funktion, die uns in den letzten Jahren unterstützt haben und nun nicht mehr zur Verfügung stehen. Neben den sechs genannten Regionalligaspielern haben auch schon Spieler aus der Zweeten, jetzt ja die Erste, ihre Zusage gegeben. Da es nun wieder regelmäßige Meldungen geben wird, gibt es hier nur drei Namen. Peter Angrick, Patrick Gaarz und Torsten Jäckel haben ihre Zusage gegeben. Damit bleiben drei Leistungsträger erhalten, die dem Club auch schon einige Jahre treu sind. Mit den bisher vermeldeten und den weiteren Zusagen steht Placki ein sehr gutes Team zur Verfügung, auf das sich die Fans freuen können. Und Placki wird auch in den nächsten Wochen noch einigen Leuten auf den Keks gehen, um sie für den Club zu gewinnen. Weitere Informationen werden nun wieder regelmäßig folgen.

Das war es zunächst von uns. Nochmals Entschuldigung für die Flaute, nun wird aber wieder angegriffen…

Noppe für ESC 07 Berlin

erschienen bei Icehockeypage