logo fassIm Testspiel gegen die Kombination der Landesligateams von FASS gewann die Regionalligamannschaft der Weddinger mit 22:3 (5:1/7:1/10:1).

rl 35Foto: Alexabdra BohnNach der kurzfristigen Absage der Blues erklärten sich die Landesligateams der Weddinger bereit, in einem Mixteam gegen die Regio anzutreten. 12 Feldspieler und ein Torhüter konnten auf die Schnelle aufgetrieben werden und so konnte wenigstens ein bisschen getestet werden. Ein Dank geht an die Landesligateams, selbstverständlich ist ein solchen Verhalten nicht. Die Regio trat mit 18 Feldspielern und zwei Torhütern an und sie waren natürlich klarer Favorit.

Im Tor der Regio begann Danny Bohn. Die Landesliga überraschte den Favoriten, nach 66 Sekunden gelang Henning Röthemeier das 0:1. Nach vier Minuten konnte Daniel Volynec den Ausgleich erzielen. Bis zur ersten Pause konnten in Überzahl Dennis Merk (7.), Nico Jentzsch (13.) und Gregor Kubail (14., 18.) das Ergebnis auf 5:1 schrauben.

rl 36Foto: Alexabdra BohnIm zweiten Drittel konnten Philipp Herrmann (22.), Patrick Neugebauer (24.), Louis Noack (26.), Gregor Kubail (28.) auf 9:1 erhöhen. Die Regio wechselte nach 31 Minuten den Torhüter, Patrick Hoffmann übernahm nun. Zwei Minuten vor der zweiten Pause konnte das Landesligateam erneut jubeln, nach einem Break legte Lucien Aicher auf Maximilian von Helden auf und dieser verwandelte sicher. Das Regioteam antwortete bis zur Pause mit drei Treffern durch Daniel Volynec (39.) und zwei Treffer von Nico Jentzsch (beide 40.).

Zehn Tore erzielte die Regio im letzten Drittel. Philipp Herrmann (45.), Nico Jentzsch (46., 52.), in Überzahl Niklas Weihrauch (49.), Felix Braun (49.), Dennis Merk (53.), Patrick Czajka (56.), Tom Fiedler (57.), Daniel Kruggel (58.) und Tom Fiedler (59.). Für die Landesliga konnte Till Schwitalla nach 52 Minuten einen Treffer erzielen. Die Landesliga kam im gesamten Spiel zu einigen Chancen und das Team kämpfte bis zum Ende.

rl 37Foto: Alexabdra BohnSchiedsrichter: K. Englisch – J. Sauerzapfe, J. Timofeev
Zuschauer: 50
Strafen: FASS 4 (2/2/0), FASS 1b/c 12 (4/4/4)
Tore:
0:1 (01:06) H. Röthemeier (F. Hoshino); 1:1 (03:13) D. Volynec (G. Kubail); 2:1 (06:15) D. Merk (P. Neugebauer, J. Wild) PP1; 3:1 (12:38) N. Jentzsch (L. Noack, M. Miethke); 4:1 (13.15) G. Kubail (L. Noack); 5:1 (17:54) G. Kubail (N. Jentzsch);
6:1 (21:15) P. Herrmann (T. Fiedler, P. Czajka); 6:1 (23:08) P. Neugebauer (G. Kubail, D. Merk) PP1; 8:1 (25:03) L. Noack (N. Watzke, G. Kubail); 9:1 (27:16) G. Kubail (P. Czajka, D. Kruggel); 9:2 (37:59) M. von Helden (L. Aicher); 10:2 (38:39) D. Volynec (L. Wild, F. Braun); 11:2 (39:19) N. Jentzsch (G. Kubail); 12:2 (39:49) N. Jentzsch (L. Noack);
13:2 (44:38) P. Herrmann (T. Fiedler, P. Czajka); 14:2 (45:40) N. Jentzsch (P. Czajka); 15:2 (48:02) J.-N. Weihrauch (D. Merk, T. Fiedler) PP1; 16:2 (48:41) F. Braun (J. Wild, D. Volynec); 16:3 (51:02) T. Schwitalla (M. von Helden, L. Aicher); 17:3 (51:18) N. Jentzsch (Ch. Steinbach); 19:3 (55:47) P. Czajka (Ch. Steinbach); 20:3 (56:30) T. Fiedler (Ch. Steinbach, P. Czajka); 21:3 (57:51) D. Kruggel (P. Neugebauer, J.-N. Weihrauch) PP1; 22:3 (58:07) T. Fiedler (D. Merk).

Noppe für FASS Berlin

erschienen bei Icehockeypage