logo ejbregioDas erste von zwei Testspielen gegen die JungfĂŒchse U23 konnten die Lausitzer mit 5:3 (1:0/2:2/2:1) fĂŒr sich entscheiden.

Im Tor der GĂ€ste stand Neuzugang Marian Kapicak, das Tor der Juniors wurde von Philipp LĂŒcke gehĂŒtet. In der 6. Spielminute konnten die GĂ€ste einen Stellungsfehler der Juniors ausnutzen und Marius Stöber traf per Break zur FĂŒhrung. Im weiteren Verlauf der Drittels, in dem beide Teams mit hohem Tempo agierten, konnten sich beide Seiten gute Torchancen erspielen, die aber stets von den TorhĂŒtern vereitelt werden konnten.

Im Mitteldrittel wurden die Juniors kalt erwischt. Bereits nach 32 Sekunden wurde ein Schuss von Aaron Wagner abgefĂ€lscht und landete im Tor von Philipp LĂŒcke. Nun schien der Wecker geklingelt zu haben, denn 68 Sekunden spĂ€ter kamen die Juniors zum Anschluss. Nach starker Vorarbeit von Justin Ludwig-Herbst konnte Neuzugang Philipp d‘Heureuse vollstrecken. Nun erarbeitete sich das Team von Coach Phillip Richter mehr Spielanteile und kam folgerichtig zum Ausgleich. So war es erneut Philipp d‘Heureuse, der eine Vorarbeit von Justin Ludwig-Herbst vollstreckte. Dieser bestand jedoch nur bis zur 40. Spielminute, denn Marius Stöber konnte 11 Sekunden vor Drittelende seine Farben wieder in FĂŒhrung bringen.

Die BemĂŒhungen der Juniors im Schlussdrittel wurden frĂŒh gedĂ€mpft, FĂŒchsespieler Neo Siegmund traf zum 2:4. Die folgenden Angriffe konnten vom sehr gut aufgelegten GĂ€stetorhĂŒter entschĂ€rft werden, bis zur 57. Spielminute, in der Justin Ludwig-Herbst per Shorthander traf. In der Schlussoffensive traf dann erneut Neo Siegmund per Empty Net zum 3:5 Endstand.

Schlussendlich ein gelungener Test fĂŒr beide Teams, in der lediglich 6 Strafminuten (2 EJB/ 4 WSW) ausgesprochen wurden. Am kommenden Samstag sind die Juniors dann zum RĂŒckspiel in der weeEisArena zu Gast.

Pressemitteilung EisbÀren Juniors Berlin Regionalliga