logo regioAngesichts der verschärften Pandemielage und insbesondere der Entscheidungen der sächsischen Landesregierung haben sich die Vereine der Regionalliga Ost am Montagabend zu einer Video-Ligakonferenz getroffen. Dabei wurden folgende Festlegungen getroffen:

  • Alle Spiele unter Beteiligung sächsischer Mannschaften bis 12. Dezember 2021 sind abgesagt und werden verlegt.
  • Die angesetzten Spiele zwischen Berliner Mannschaften finden statt. Die Vorverlegung weiterer Spiele zwischen Berliner Mannschaften wird geprüft.
  • Für die Fortsetzung des Spielbetriebs wurden drei Varianten diskutiert, die auf eine Verkürzung der Hauptrunde und/oder der Play-offs hinauslaufen. Ziel ist es, die Saison geordnet weiterzuführen und abzuschließen und dabei möglichst viele Spiele auszutragen. Eine Entscheidung, welche Variante zur Anwendung kommt, wurde nicht getroffen.
  • In der Woche vor dem 12. Dezember werden Ligenleitung und Vereine erneut zusammenkommen, um die Situation zu bewerten und ggf. zu einer Entscheidung zu kommen. Ausschlaggebend wird insbesondere sein, ob die Hauptrunde nach dem 12. Dezember unmittelbar fortgesetzt werden kann.

Die Landesliga Sachsen pausiert ebenfalls bis einschließlich 12.12.21.

Pressemitteilung Regionalliga Ost