logo regioNachdem der Amateursport im Freistaat Sachsen aufgrund der Anpassung der Corona-Notfall-Verordnung ab diesem Wochenende wieder möglich ist, nimmt auch die Regionalliga Ost den Spielbetrieb wieder auf. In einer Ligatagung am 12.01.2022 haben sich die Vereine darauf verständigt, nach einem 14tägigen Trainingsvorlauf ab dem 29. Januar 2022 wieder in den Spielbetrieb einzusteigen.

Die Spiele an den Wochenenden 29./30. Januar und 4.-6. Februar werden entsprechend der aktuellen Ansetzungen ausgetragen.

Die Hauptrunde wird bis zum 20.03.2022 verlängert. An den zusätzlichen sechs Wochenenden sollen so viele ausgefallene Spiele wie möglich nachgeholt werden. Diese Termine werden Anfang kommender Woche veröffentlicht. Da es nicht möglich sein wird, alle Spiele nachzuholen, und außerdem das Risiko weiterer Spielausfälle besteht, wird die Abschlusstabelle im Einklang mit der DEB-Spielordnung gemäß der „Punkte pro Spiel (PpS)" gebildet. Dabei werden für jede Mannschaft die erreichten Gesamtpunkte durch die Anzahl der ausgetragenen Spiele dividiert.

Im Anschluss an die Hauptrunde wird der Meister der Regionalliga Ost in einer Play-off-Runde mit Halbfinale und Finale ermittelt. Der Modus (Best-of-2, Best-of-3 oder Best-of-5) wird zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt, wenn die Schließungstermine der Eisstadien feststehen.

Die Berliner Vereine der Regionalliga Ost tragen an den beiden kommenden Wochenenden zusätzlich den Berliner Regionalliga-Pokal aus.

Pressemitteilung Sächsischer Eissportverband