logo fassDas ist eine schwere Nachricht für alle FASS-Anhängerinnen und -Anhänger, denn der Captain wird in der kommenden Saison nicht mehr dabei sein.

Nils Watzke (41) kam 2013 zu FASS zurück, nachdem er schon 2006/07 eine Saison im Wedding war. Seit 2015 führte der Verteidiger die Mannschaft als Kapitän aufs Eis. In 276 Spielen erzielte er 28 Tore und 132 Assists. Noch wichtiger waren allerdings seine Ruhe und Übersicht, mit denen Watzke das Team auf dem Eis und neben dem Eis führte.

„Es war immer eine Jahr-zu-Jahr-Entscheidung, bei der ich in meinen Körper hineingehört habe“, erklärt Watzke. „In diesem Sommer war mein Gefühl, dass ich das hohe Niveau nicht mehr halten kann, welches ich von mir selbst erwarte.“

rl 010Foto: FASS Berlin

„Nils hat FASS Berlin über einen langen Zeitraum geprägt“, sagt der Sportliche Leiter Peter Wagenfeldt. „Mit seiner durch und durch professionellen Einstellung hat er großen Einfluss auf den Charakter des Teams gehabt. Natürlich wird er angemessen geehrt und verabschiedet. Unser Wunsch ist, dass Nils in Zukunft eine Rolle in der FASS-Organisation übernimmt, auch wenn dies vielleicht noch nicht sofort der Fall sein wird.“

„Ohne Nils muss sich die Hierarchie im Team neu finden“, stellt Headcoach Christopher Scholz fest. „Jetzt müssen jüngere Spieler mehr Verantwortung übernehmen und lernen, mit dieser Herausforderung umzugehen.“

Pressemitteilung FASS Berlin