logo clubBeide Teams des ESC 07 Berlin sind an diesem Wochenende im Einsatz. Die Zweete startet am Samstag mit einem Auswärtsspiel bei der BSG Eternit in die Saison, die Regio tritt in Weißwasser bei den Bad Muskau Bombers an.

Der Landesligastart der Zweeten ist gleichzeitig ein Start ins Ungewisse. Denn sowohl die Stärke der Zweeten, als auch der Gegner, die BSG Eternit, sind nur schwer einzuschätzen. Die BSG ist nach einem Jahr Pause wieder mit dabei, sehr viel mehr ist über sie allerdings nicht bekannt. Es dürfte aber ein unbequemer Gegner auf die Zweete zukommen. Ähnlich ist es bei der Zweeten. Es gab einen Umbruch und so etwas dauert bekanntlich immer ein wenig. Die Reihen müssen sich finden und die Neuzugänge müssen intrigiert werden. Diese Aufgabe hat nun Mario Plack, der das Team in dieser Saison coacht. Und so beginnt am Samstag um 19:00 Uhr im Eisstadion Neukölln eine neue Zeit beim Club.

Die Regio muss am Sonntag um 16:00 Uhr in Weißwasser bei den Bad Muskau Bombers antreten. Ein Gegner, gegen den Punkte durchaus realistisch sind. Unvergessen bleibt da das Aufeinandertreffen im November letzten Jahres. Mit neun Spielern angetreten erkämpften sich am Ende sieben Feldspieler einen 5:2-Erfolg. Eine solche Leistung zu wiederholen ist zwar nicht leicht, beim Club weiß man aber mit Personalproblemen umzugehen. Und sehr viel anders ist die Situation ja im Moment auch nicht. Es gibt einiges an verletzten Spielern und so dürfte sich auch diesmal wieder eine überschaubare Anzahl von Spielern auf den Weg nach Weißwasser machen. Eines ist aber klar, das Team wird alles geben, um hier wieder Punkte zu holen.

Noppe für ESC 07 Berlin

erschienen bei Icehockeypage