logo wienAm Wochenende nahmen die Sabres aus Wien an einem Turnier in Pibram/tschechien teil. Nachfolgend die Berichte zu den Spielen.

w 07Auftaktniederlage in Pribram

EHV Sabres - Slavia Prag (CZE) 1:5 (0:2, 1:1, 0:2)

Das sehr junge Sabres Team unterlag zum Turnierauftakt gegen den tschechischen Champion mit 1:5.Die Jungen gaben eine Talentprobe ab, die neuen Legionärinnen fügten sich bereits im ersten Spiel sehr gut ein.
Vor allem im 2. Drittel einige tolle Kombinationen, beim Stand von 1:3 verhinderte die Latte den Anschlusstreffer.
Mit viel Trainingsarbeit in dieser Saison wird eine Leistungssteigerung aller bald zu erwarten sein, und bessere Resultate eingefahren werden.

Tor Sabres: Vlcek

Knappe Niederlage gegen Krasnojarsk

EHV Sabres - Birjusa Krasnojarsk (RUS) 2:3 (1:1, 0:1, 1:1)

Am 2. Tag des Czech Women´s Summer Cup konnten die Sabres eine deutliche Steigerung gegenüber dem ersten Spiel erkennen lassen.
Gegen das russische Spitzenteam aus Krasnojarsk wurde sehr gut mitgehalten. 2x wurde ein Rückstand ausgeglichen, ein drittes Mal gelang es trotz guter Möglichkeiten nicht mehr.
Auf diese Leistung kann man aufbauen, morgen geht es gegen das andere russische Topteam Dynamo St. Petersburg.

Tore Sabres: Wittich, McKinnon

Chancenlos gegen russisches Spitzenteam

EHV Sabres - Dynamo St. Petersburg (RUS) 1:9 (0:3, 1:3, 0:3)

Gegen die Russinnen gerieten die Sabres schnell ins Hintertreffen. Im 2. Drittel keimte kurz Hoffnung auf als Julia McKinnon das 1:3 erzielte.
Die Klasse der Russinnen setzte sich aber klar durch, morgen folgt KMH Budapest als Gegner zum Turnierabschluss.

Tor Sabres: McKinnon

Auch letztes Turnierspiel verloren

EHV Sabres - KMH Budapest 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)

Auch am Schlusstag des Czech Women´s Summer Cup musste das junge Sabres Team (Durchschnittsalter 19,1) eine Niederlage einstecken.
Damit beenden die Sabres das Turnier in Pribram am 5. und damit letzten Platz.
Nächstes Wochenende folgen 2 weitere Vorbereitungsspiele gegen SKP Bratislava, bevor in zwei Wochen die Liga startet.

Tor Sabres: Wittich

EHV Sabres Wien