Sommerlochgeflüster 2023/24 Teil II: Die nächste Zusammenfassung

spielfeld150 allgemeinSeit der ersten Ausgabe am 09. Mai ist einige Zeit vergangen und so ist es wieder eine längere Zusammenfassung. Es gibt Meldungen zu Spielen, Lizenzen und zahlreiche Personalien. Vertreten sind die Frauenbundesliga, die PENNY DEL, die Champion Hockey League, die Regionalliga Ost, die Landesliga Berlin, der Deutschen Eishockey-Bund und die EWHL.

FRAUENBUNDESLIGA:

Der ERC Ingolstadt muss in Zukunft auf Jessica Hammerl verzichten, die Abwehrspielerin beendet ihre Karriere. Lucy Klein und Kapitänin Theresa Wagner bleiben dem Pokalsieger erhalten.

PENNY DEL:

Alle 14 sportlich qualifizierten Teams haben ihre Lizenz für die Saison 2023/24 eingereicht.

Die Gruppenphase der Champions Hockey League wurde ausgelost. Zum Modus muss man wissen: 24 Teams bekommen sechs Gegner zugelost, die Teams bestreiten drei Heim- und drei Auswärtsspiele. Es wird eine Gesamttabelle erstelle, die 16 besten Teams qualifizieren sich fürs Achtelfinale. Meister EHC Red Bull München trifft zu Hause auf Lukko Rauma (FIN), den HC Innsbruck (AUT) und dem HC Kosice (SVK). Auswärts geht es zum Ocelári Trinec (CZE), Fjärstad Karlsbad (SWE) und Vitkovice Ridera (CZE).

Vizemeister ERC Ingolstadt hat es in den Heimspielen mit den Växjö Lakers (SWE), Fjärstad Karlsbad (SWE) und Vitkovice Ridera (CZE) zu tun, Auswärts geht es gegen die Red Bull Salzburg (AUT), den Rouen Dragons (FRA) und Dynamo Pardubice (CZE).

Für die Adler Mannheim geht es gegen bei den Heimspielen gegen Genéve-Servette (SUI), dem HC Bolzano (ITA) und den Rouen Dragons (FRA). Auswärtsgegner sind Tappara Tampere (FIN), Lukko Rauma (FIN) und der HC Kosice (CZE).

In diesem Wettbewerb wird es wichtige Regeländerungen geben. Kleine Strafen müssen immer komplett abgesessen werden, also auch nach Gegentoren. Wird während einer angezeigten Strafe ein Tor erzielt, wird die Strafe trotzdem vollzogen. Ein Tor in Unterzahl beendet hingegen eine Strafe.

Eisbären Berlin:

Verteidiger Frank Hördler wechselt zu den Selber Wölfen in die DEL2. Der neue Verein von Lewis Zerter-Gossage heißt SC Bietigheim Steelers aus der DEL2. Der Vertrag mit Stürmer Alexandre Grenier wurde aufgelöst.

Yannick Veilleux hat seinen Vertrag verlängert.

Mit Michael Bartuli, Lean Bergmann, Patrice Cormier und Frederik Tiffels wurden vier Angreifer verpflichtet.

Der Trainerstab wird um André Rankel erweitert. Er übernimmt die Funktion des Development und Assistenten Coach.

Das ersten Testspiele wurde terminiert. Los geht es am Sonntag, dem 20. August um 16:00 Uhr bei den Lausitzer Füchsen. Am Freitag, 01. September gastieren die Eisbären beim HC Mountfield Hradec Kralove, Spielbeginn ist um 17:00 Uhr. Zwei Tage später geht es zu den Grizzlys Wolfsburg, dort beginnt die Partie um 14:00 Uhr.

Der Kader:

Abgänge: Tobias Ancicka (T, Kölner Haie), Juho Markkanen (T, HPK Hämeenlinna), Frank Hördler (V, Selber Wölfe), Marco Baßler (S), Kevin Clarke (S, Düsseldorfer EG), Giovanni Fiore (S) Alexandre Grenier (S), Frank Mauer (S), Jan Nijenhuis (S), Peter Regin (S), Bennet Roßmy (S, Düsseldorfer EG), Lewis Zerter-Gossage (S, SC Bietigheim Steelers), Matthew White (S, Grizzlys Wolfsburg),

Zugänge: André Rankel (Co-Tr., inaktiv), Jonas Stettmer (T, ERC Ingolstadt), Ben Finkelstein (V, spusu Vienna Capitals), Michael Bartuli (S, EC Bad Nauheim), Lean Bergmann (S, Adler Mannheim), Blaine Byron (S, IK Oskarhamm), Patrice Cormier (S, Avtomobilist Jekaterinburg), Tobias Eder (S, Düsseldorfer EG), Frederik Tiffels (S, EHC Red Bull München)

Tor: Jonas Stettmer (#1, FL Lausitzer Füchse), Nikita Quapp (#33, FL Lausitzer Füchse),

Abwehr: Rayan Bettahar (#2) Morgan Ellis (#4, CAN), Marco Nowak (#8), Eric Mik (#12), Ben Finkelstein (#16, USA), Jonas Müller (#18), Korbinian Geibel (#40), Julian Melchiori (#71), Norwin Panocha (#75),

Angriff: Lean Bergmann (#10), Manuel Wiederer (#15), Tobias Eder (#22), Blaine Byron (#23), Patrice Cormier (#28, CAN), Yannick Veilleux (#38, CAN), Eric Hördler (#77), Michael Bartuli (#78), Maximilian Heim (#86), Zach Boychuk (#89, CAN), Marcel Noebels (#92), Leonhard Pföderl (#93), Frederik Tiffels (#95)

Trainer: Serge Aubin (Trainer), Craig Streu (Co-Tr.), Sebastian Elwing (Torwarttrainer), Tom Kanzock (Videotrainer), Daniel Mawer (Fitnesstrainer), Markus Flemming (Mentaltrainer), André Rankel (Development und Assistent Coach)

REGIONALLIGA OST:

FASS BERLIN:

FASS sucht einen (Hobby-)Fotografen. Wer Interesse an dieser Aufgabe hat, kann sich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. melden.

Die Torhüter der neuen Saison wurden präsentiert. Danny Bohn beendet seine Karriere, Patrick Hoffmann ist weiter dabei und von den Eisbären Juniors kehrt Sören Thiem zu den Weddingern zurück.

Abgänge: Danny Bohn (T. Karriere beendet), Patrick Czajka (S, Karriere beendet),

Zugänge: Sören Thiem (T, Eisbären Juniors Berlin), Dimitry Butasch (S, Eisbären Juniors Berlin),

Tor: Patrick Hoffmann (#30), Sören Thiem (#--)

Abwehr: Markus Babinsky (#73),

Angriff: Gregor Kubail (#13), Tom Fiedler (#16), Daniel Volynec (#27), Ludwig Wild (#47), Felix Braun (#87), Stefan Freunschlag (#97, AUT), Dimitry Butasch (#--)

Trainer: Christopher Scholz (Trainer),

EISBÄREN JUNIORS BERLIN:

Sören Thiem hält nun bei FASS Berlin seinen Kasten sauber.

Der Kader:

Abgänge: Phillip Richter (Tr., Eisbären Juniors Berlin Frauen), Sören Thiem (T, FASS Berlin), Marc Bergmann (V, Karriere beendet), Ben Balzer (S, pausiert), Dimitry Butasch (S, FASS Berlin), Justin Ludwig-Herbst (S, Ziel unbekannt), Patrick Kienscherf (S, Karriere beendet),

Zugänge: Andreas Gensel (Tr., Eisbären Juniors Berlin U17),

Tor:

Abwehr:

Angriff:

Trainer: Andreas Gensel (Tr.),

LANDESLIGA BERLIN:

Die FASS Berlin Allstars haben mit Nils Watzke den ersten Neuzugang der Landesliga-Saison 2023/24 präsentiert.

EUROPEAN WOMEN’S HOCKEY LEAGUE:

Ab der Saison 2023/24 wird ein weiteres Team aus Österreich in der Liga an den Start gehen. Der EC Graz Eishockey will das Fraueneishockey in der Steiermark voranbringen und wird mit drei Teams in allen drei Ligen mit österreichischer Beteiligung, also der EWHL und zwei Ligen in Österreich, an den Start gehen.

DEUTSCHER EISHOCKEY-BUND:

Die WM in Tampere und Riga hat dem DEB neben der Silbermedaille und der direkten Qualifikation zu den olympischen Winterspielen 2026 in Mailand und Cortina d'Ampezzo/Italien noch zwei Berufungen in das All Star Team beschert. Moritz Seider (Abwehr) und JJ Peterka (Sturm) wurden ins All Star Team berufen.

Auch die vorläufige Gruppeneinteilung für die WM 2024 in Tschechien wurde veröffentlicht. In Ostrava treffen Kanada, Deutschland, Schweden, die Slowakei, Lettland, Frankreich, Kasachstan und Aufsteiger Polen aufeinander, in Prag Finnland, die USA, die Schweiz, Gastgeber Tschechien, Dänemark, Norwegen Österreich und Aufsteiger Großbritannien.

Außerdem wurde die WM 2027 nach Deutschland vergeben, Austragungsorte sind Düsseldorf und Mannheim. Die Frauenweltmeisterschaft 2025 findet erstmals in Tschechien statt.

In der neuen Weltrangliste belegt Deutschland den 5. Platz. Kanada, Finnland, Russland und die USA liegen noch vor dem DEB. 48 Nationen sind hier gelistet, neu dabei sind die Mongolei und Indonesien.

Bei den Frauen liegen weiterhin Kanada vor den USA an der Spitze. Die Schweiz tauschte mit Finnland die Plätze und Tschechien rückte an Russland vorbei auf den 5. Platz. Es folgen Japan und Schweden, dann folgt auf dem 9. Platz Deutschland. Die Top Ten vervollständigt Ungarn, das wie Deutschland mit 3515 Punkten gelistet wird. 44 Länder sind bei den Frauen gelistet.

Die Frauennationalmannschaft hat ab dem 01. Juni einen neuen Bundestrainer, Jeff MacLeod folgt auf Thomas Schädler. Zuletzt war MacLeod schon häufiger bei Turnieren als Co-Trainer mit dabei, er kennt die Frauen also schon etwas.

16 Teams haben die Lizenzunterlagen für die Saison 2023/24 eingereicht. Erhalten alle sportlich qualifizierten Teams die Lizenz, wird die Liga mit 15 Teams starrten. Erster Nachrücker wäre Absteiger Heilbronner Falken.

HINWEIS:

Für Richtigkeit und Vollständigkeit kann ich nicht garantieren, es handelt sich ausschließlich um von Vereinen/Verbänden innerhalb und außerhalb Berlins vermeldete Transfers und Informationen. Es folgen noch weitere Runden. Im August ist dann wieder die gewohnte Übersicht aller Teams an der Reihe.

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore