Frauen-Nationalmannschaft: Finaler Kader für die WM in den USA steht

deb150 1Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod hat ein 23-köpfiges Aufgebot für die bevorstehende Frauen-Weltmeisterschaft (3. bis 14. April 2024) in Utica (USA) bekanntgegeben. Am kommenden Dienstag, den 26. März 2024, trifft sich ein Großteil der Mannschaft zur ersten Vorbereitung am Bundesstützpunkt Füssen. Zwei Tage später begibt sich das Team auf die Reise in die USA.

Vor Ort stoßen Sandra Abstreiter (Ottawa/PWHL), Nina Jobst-Smith (University of Minnesota/Duluth), Luisa und Lilli Welcke (Boston University), Svenja Voigt (St. Cloud State University) und Nina Christof (Rensselaer Polytechnic Institute) zur zweiten Vorbereitungsphase zum Team hinzu.

Im Kader setzt Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod auf einen Großteil der Spielerinnen der vergangenen WM, gepaart mit einigen Neulingen. 17 der 23 Spielerinnen standen bereits bei der vergangenen Weltmeisterschaft in Brampton (Kanada) im finalen WM-Aufgebot. Lisa Hemmerle, Hannah Loist, Lucia und Tara Schmitz wurden hingegen zum ersten Mal für eine Frauen-Weltmeisterschaft nominiert. Die 16-jährige Hannah Loist, jüngste Spielerin im deutschen Kader, wurde erstmals in die Frauen-Nationalmannschaft berufen.

Vor dem WM-Start bestreitet die DEB-Auswahl am 1. April 2024 ein Vorbereitungsspiel gegen die Schweiz, ehe vom 4. bis 9. April 2024 die WM-Vorrundenspiele der Gruppe B gegen Dänemark, Japan, Schweden und China anstehen. Die drei bestplatzierten Nationen der Gruppe B erreichen das Viertelfinale, komplettiert wird das Feld durch die fünf Nationen der Gruppe A.

MagentaSport zeigt alle deutschen Partien sowie das Finale der 2024 IIHF-Frauen-Weltmeisterschaft live und kostenlos.

DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Die Weltmeisterschaft ist für unsere Frauen-Nationalmannschaft die nächste Herausforderung und auch Chance sich mit den besten Nationen der Welt zu messen. Der Umbruch wurde eingeleitet, das zeigt auch die Tatsache, dass mehr als die Hälfte der Spielerinnen im Kader aus den Jahrgängen 2000 bis 2007 kommen. Diesen Weg, viele junge Spielerinnen in den Kader zu integrieren, wollen wir zukünftig weiter konsequent verfolgen. Das Ziel bei dieser Weltmeisterschaft ist der Erhalt der Top-Division.“

Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod: „Wir freuen uns auf die bevorstehende Weltmeisterschaft, für die wir einen guten Mix aus erfahrenen und jungen Spielerinnen nominiert haben. Unsere Mannschaft konnte in der Saison auf hohem Level in der PWHL, am College, in der DFEL und auch bei Maßnahmen der Nationalmannschaft deutlich an Erfahrung hinzugewinnen. Wir freuen uns auf die Energie, die auch die jüngeren Spielerinnen mit ihren neuen Erfahrungen aus der Saison mitbringen. Unser Fokus in der WM-Vorbereitung wird darauf liegen, dass wir uns Tag für Tag verbessern. In Füssen arbeiten wir insbesondere im taktischen und technischen Bereich. Mit dem vollzähligen Kader in Utica möchten wir dann die Arbeit an unserer Struktur und den Zielen fortsetzen, an denen wir bereits während der Saison gearbeitet haben. Das Vorbereitungsspiel gegen die Schweiz gibt uns die Möglichkeit Reihenzusammensetzungen zu finden und unsere Special Teams zu entwickeln, um anschließend gut gerüstet und voller Motivation in die WM zu starten.“

pdfDER KADER

Spielplan der deutschen Frauen-Nationalmannschaft:

01.04.2024 | 18:00 (dt. Zeit 0:00) | Deutschland – Schweiz (Testspiel)

04.04.2024 | 15:00 (dt. Zeit 21:00) | Dänemark – Deutschland

06.04.2024 | 15:00 (dt. Zeit 21:00) | Japan – Deutschland

08.04.2024 | 11:00 (dt. Zeit 17:00) | Deutschland – Schweden

09.04.2024 | 11:00 (dt. Zeit 17:00) | Deutschland – China

Pressemitteilung Deutscher Eishockey-Bund

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore