Nächstes WM-Spiel am Montagnachmittag gegen die USA / Verteidiger Leon Gawanke in Tampere eingetroffen

deb150 1Nach dem knackigen WM-Auftakt gegen Schweden und Finnland wartet auf die Nationalmannschaft die nächste Herausforderung: Am Montag, den 15. Mai 2023 (15:20 Uhr deutscher Zeit), geht es im dritten Spiel der Gruppe gegen die USA. Während die DEB-Auswahl zweimal knapp die ersten WM-Punkte verpasste, gelangen dem Weltranglistenvierten zwei Siege (4:1 gegen Finnland, 7:1 gegen Ungarn) zum Start in das Turnier.

Trotz zweier intensiver Spiele in den Beinen ging es auch heute für die Mannschaft von Bundestrainer Harold Kreis auf das Eis im Practice Rink der Nokia Arena in Tampere. Zudem standen mehrere teaminterne Meetings auf der Agenda, um die Erkenntnisse aus den ersten beiden WM-Spielen zu ziehen und sich auf das Duell gegen die USA vorzubereiten. Daneben stand im Tagesverlauf Regeneration und Kraft tanken im Vordergrund für die Nationalspieler.

Eine weitere Verstärkung für das Team ist am heutigen Sonntag in Tampere eingetroffen: Leon Gawanke ist am Mittag in Helsinki gelandet und hat sich direkt in die deutsche Kabine nach Tampere begeben. Ob der Verteidiger am Montag direkt ins Spielgeschehen eingreift, entscheidet sich kurzfristig.

Stimmen vor dem Spiel gegen die USA am Montag:

Bundestrainer Harold Kreis: „Wir wollen die Defensivzone noch ein bisschen festigen, dass wir die guten Chancen aus dem Slot nicht hergeben. Unsere Gradlinigkeit und den Verkehr vor dem gegnerischen Tor wollen wir noch ausbauen. Diese starken Mannschaften machen es uns nicht so leicht in eine Schussposition zu kommen, aber daran wollen wir noch arbeiten. Natürlich sind wir enttäuscht, dass wir noch keine Punkte mitnehmen konnten, aber wir sind auch sehr zuversichtlich, weil wir wirklich gutes Eishockey gespielt haben. Wir waren mit beiden Mannschaften auf Augenhöhe.“

Stürmer Nico Sturm: „Wir haben auf dem Papier die drei schwersten Aufgaben zuerst. Es ist wichtig, jetzt nicht von unserem Weg abzukommen, sondern unserem Spiel treu zu bleiben. Bei mir besteht kein Zweifel, dass wir dann auch die entsprechenden Ergebnisse und Punkte einfahren werden.“

Verteidiger Leon Hüttl: Wir nehmen auf jeden Fall viel Positives mit in das Spiel gegen die USA. Wir haben in den ersten beiden WM-Spielen gesehen, dass wir mithalten können. Wir müssen in der nächsten Partie wieder unsere Leistung über 60 Minuten bringen, immer fokussiert sein und einfach unser System spielen. Wir gehen definitiv positiv ins nächste Spiel.“

Verteidiger Leon Gawanke: „Wenn ich die Chance habe, für Deutschland aufzulaufen, nehme ich das wahr. Bereits die vergangenen zwei Weltmeisterschaften haben richtig viel Spaß gemacht, auch weil die Aufmerksamkeit bei uns zuhause bei einer WM groß ist und wir damit das Eishockey pushen können. Ich will der Mannschaft mit meinen Stärken helfen und werde mich voll reinhauen.“

Pressemitteilung Deutscher Eishockey-Bund

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore