U18-WWM Tag 4: Abschlussspiele der Gruppe A

deb150 1Die letzten beiden Gruppenspiele der Gruppe A fanden an diesem WM-Tag statt und nun stehen die Abschlussplatzierungen fest. Tschechien und Kanada konnten ihre Spiele erfolgreich gestalten.

GRUPPE A:

Tschechien gewinnt ohne Probleme

Beide haben die ersten beiden Spiele verloren, zwei Punkte würden also beiden genügen, um ins Viertelfinale der WM einzuziehen. Für den Verlierer würde es in die Relegation gehen. Ohne Anna Rose ging das DEB-Team in diese wichtige Partie, im Tor startete wieder Hannah Loist. Tschechien trat in kompletter Besetzung an, Starttorhüterin war Aneta Senkova.

Tschechien erwischte den besseren Start, nach bereits 101 Sekunden landete ein verdeckter Schuss von Adela Fromova im Tor des DEB-Teams und Tschechien führte. Von Deutschland kamen nicht viele Angriffe und einer leitete das 0:2 ein. Adela Pankova kam an den Puck und sie konnte nach sechs Minuten auf 0:2 erhöhen. Tschechien bestimmte weiter das Geschehen und selbst in Unterzahl hatten sie gute Chancen. Acht Sekunden vor der Pause konnte Lucie Velinska einen Querpass im Tor unterbringen und so stand Deutschland vor einer sehr schwierigen Aufgabe.

Im 2. Drittel änderte sich am Spielverlauf nichts, Tschechien war weiter überlegen und ließ kaum Gegenangriffe zu. 60 Sekunden vor der 2. Pause kam Deutschland etwas überraschend zum Anschlusstreffe. Nach einem Bullygewinn von Anastasia Gruß und einem Pass von Elisa Pietschmann zog Hanna Hoppe ab und ihr Schuss landete im Tor. So kam Deutschland nach 159 Minuten zum ersten Treffer bei dieser WM.

Nun versuchte das DEB-Team das Ergebnis noch besser zu gestalten, aber die Tschechinnen ließen weiter kaum Torschüsse zu. Sie griffen auch weiter mit an und das mit Erfolg. Adela Sapovalivova fälschte einen Schuss ab und es stand nach 47 Minuten 1:4. Sieben Minuten später stand die Torschützin frei vor dem Tor und hatte keine Mühe ihren zweiten Treffer in diesem Spiel zu erzielen. Zu ihrem lupenreinen Hattrick kam sie auch noch, 150 Sekunden vor dem Ende traf sie nach einer schönen Einzelleistung. Am Ende hatte Tschechien auch im letzten Dittel klar mehr Spielanteile und gewann sicher.

Es war ein verdienter Sieg der Tschechinnen, vor allem nach vorne kam vom DEB-Team zu wenig.

Stimme zum Spiel (Quelle DEB):

Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod: „Wir müssen noch daran arbeiten, in allen drei Dritteln ein konstantes Spielverhalten auf das Eis zu bringen. Wir haben im zweiten und Teilen des dritten Abschnitts gut gespielt. Wir sehen Fortschritte in unserem Mannschaftsspiel, aber gegen die Topteams der Welt muss man über 60 Minuten seine Bestleistung abrufen. Jetzt bereiten wir uns auf das Viertelfinale vor und wollen hierbei die Erfahrungen aus den letzten Spielen positiv nutzen.“

Deutschland – Tschechien 1:6 (0:3/1:0/0:3)

Schiedsrichter I. Henriksson (SWE), K. Willner (SUI) – B. Kösters (NDE), J. Vicha (SUI)
Zuschauer: 123
Strafen: GER 8 (0/6/2), CZE 6 (2/2/2)
Tore:
0:1 (01:41) A. Fromova; 0:2 (05:37) A. Pankova; 0:3 (19:52) L. Velinska (T. Plosova, A. Sapovalivova);
3:1 (39:00) H. Hoppe (E. Pietschmann, A. Gruß);
1:4 (46:57) A. Sapovalivova (M. Chladova, T. Plosova); 1:5 (53:07) A. Sapovalivova (A: Cabelova, T. Plosova); 1:6 (57:30) A. Sapovalivova (V. Hujova, A. Cabelova);
Beste Spielerinnen: Hanna Weichenhain (GER), Adela Pankova (CZE)

Kanada holt sich sicher den Gruppensieg

Es war das erwartete Endspiel um den Gruppensieg und die Kanadierinnen gingen als Favorit in dieses Spiel. Und sie übernahmen nicht nur gleich das Kommando, sie kamen auch nach 192 Sekunden zur Führung. Chloe Primerano überwand Finnlands Torhüterin Kerttu Kuja-Halkola nach einem Alleingang zum 1:0. Und sieben Sekunden später legte Caitlin Kraemer ebenfalls nach einem Alleingang mit dem 2:0 nach. Finnland stand weiter unter Druck, erst nach fünf Minuten kamen sie zum ersten Angriff. Bis zur Pause blieb es bei einer klaren Überlegenheit von Kanada, aber weitere Treffer konnten nicht erzielt werden.

Im 2. Drittel dauerte es nur 45 Sekunden bis zum ersten Tor, Sienna D’Alessandro traf zum 3:0. Und nach 24 Minuten konnte sich auch Reese Logan in die Torschützenliste eintragen und es stand 4:0. Die Kanadierinnen ließen nicht nach und so kam Chloe Primerano in de r30. Minute zu ihrem zweiten Treffer in diesem Spiel. Nun wechselte Finnland im Tor auf Lilia Huovinen. Sie kassierte bis zur Pause keinen Gegentreffer. Da ihr Team aber auch kaum Angriffe hatte, blieb es beim 5:0.

Es blieb auch im letzten Drittel bei einer Überlegenheit der Kanadierinnen und nach 121 Sekunden konnte Stryker Zablocki einen Querpass zum 6:0 ins Tor schießen. Caitlin Kraemer kam nach 45 Minuten zu ihrem zweiten Treffer der Partie und es stand 7:0. Chloe Primerano konnte drei Minuten vor dem Ende erneut jubeln, mit ihrem 3. Treffer in dieser Partie erhöhte sie auf 8:0. Das war es immer noch nicht für Finnland, denn Sienna D’Alessandro konnte 138 Sekunden vor der Sirene den 9. Treffer von Kanada erzielen. Es wurde sogar noch zweistellig, vier Sekunden vor dem Ende kam auch Caitlin Kraemer in Überzahl zu ihrem dritten Treffer des Spiels. Kanadas Torhüterin Hannah Clark musste sieben Schüsse abwehren, dann war ihr Shutout gesichert.

Kanada gewinnt damit wie erwartet diese Gruppe, Finnland belegt den 2. Platz.

Kanada – Finnland 10:0 (2:0/3:0/5:0)

Schiedsrichter: K. Ketonen (FIN), L. White (USA) – M. Frohaug (SUI), E: Greenen (USA)
Zuschauer: 346
Strafen: CAN 4 (4/0/0), FIN 12 (4/2/6)
Tore:
1:0 (03:12) Ch. Primerano; 2:0 (03:19) C. Kraemer;
3:0 (20:45) S. D’Alessandro (M. Alexander, A. Pickering); 4:0 (23:49) R. Logan (S. Zablocki, M. Jackson); 5:0 (29:06) Ch. Primerano (Ch. Pieckenhagen);
6:0 (42:01) S. Zablocki (M. Jackson); 7:0 (44:02) C. Kraemer (A. Stonehouse); 8:0 (56:24) Ch. Primerano (S. Zablocki); 9:0 (57:42) S. D’Alessandro (S. Manness, M. Alexander); 10:0 (59:56) C. Kraemer (S. Zablocki, E. Venusio) PP1;
Beste Spielerinnen: Caitlin Kraemer (CAN), Amanda Julkunen (FIN)

TABELLEN:

GRUPPE A:

Pl.

Team

Sp.

Tore

Diff.

PKT.

1

Kanada

3

29:1

28

9

2

Finnland

3

9:12

-3

6

3

Tschechien

3

9:12

-3

3

4

Deutschland

3

1:23

-22

0

 

GRUPPE B:

Pl.

Team

Sp.

Tore

Diff.

PKT.

1

USA

2

15:2

13

6

2

Schweden

2

12:4

8

6

3

Slowakei

2

4:13

-9

0

4

Schweiz

2

2:14

-12

0

 

Ausführliche Statistiken gibt es unter https://www.iihf.com/en/events/2024/ww18

erschienen bei Icehockeypage

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore