U18-WWM Tag 5: Abschluss der Gruppe B

deb150 1Mit den letzten beiden Spielen der Gruppe B endete die Gruppenphase der WM. Die USA und die Slowakei konnten die letzten Spiele gewinnen und nun steht auch fest, wie die Viertelfinalpaarungen lauten.

GRUPPE B:

USA holen sich Gruppensieg

Es ist das Endspiel um den Gruppensieg und die USA gingen gegen den Vizeweltmeister des Vorjahres leicht favorisiert in die Partie. Die ersten Chancen hatten jedoch die Schwedinnen, ehe die USA mehr angriff, dabei aber in der Abwehr der Skandinavierinnen hängen blieb. Schweden hatte, auch durch ein Powerplay, Vorteile, die aber nicht genutzt werden konnten. Zum Ende des Drittels kamen die USA besser ins Spiel und es fiel auch ein Treffer, der allerdings überprüft wurde. Der Treffer zählte und so brachte Haley Box die USA in der 18. Minute in Überzahl in Führung.

Der Start in den Mittelabschnitt gelang den USA besser. Und als Schweden ins Spiel kam, schoss die USA das 0:2. Mary Derrenbacher konnte einen Abpralle ins Tor schießen und Torhüterin Maja Helge war nach 26 Minuten erneut chancenlos. Schweden hielt zwar weiter gut mit, nur im Abschluss haperte es. Die USA machten es wieder besser, Vier Minuten vor der Pause konnte Morgan Mc Gathey mit Ablauf eines Powerplays per Nachschuss auf 0:3 erhöhen. Und 117 Sekunden vor der Sirene sorgte Kassidy Carmichael mit dem 0:4 für eine Vorentscheidung. Mit einem Schuss hoch ins lange Eck ließ sie Schwedens Torhüterin keine Abwehrchance. Die bessere Chancenverwertung brachte den USA damit eine sichere Pausenführung.

Im letzten Drittel kontrollierten die USA das Geschehen auf dem Eis. Schweden kam zwar auch zu Angriffen, viele gute Chancen gab es aber nur bei einem Powerplay. Toe fielen im letzten Drittel nicht mehr und so holten sich die USA drei Punkte und Torhüterin Layla Hemp nach 28 abgewehrten Schüssen einen Shutout.

Die USA gewinnen damit diese Gruppe, Schweden belegt den 2. Platz.

Schweden – USA 0:4 (0:1/0:3/0:0)

Schiedsrichter: M. Dale (SUI), T. Haack (GER) – Z. Gottlibet (HUN), J. Oskanen (FIN)
Zuschauer: 572
Strafen: SWE 12 (4/4/4), USA 8 (2/4/2)
Tore:
0:1 (17:41) H. Box (E. Dimatos, J. Petrie) PP1;
0:2 (25:54) M. Derrenbacher (M. Scanell, E. Dimatos); 0:3 (35:28) M. Mc Gathey (J. St. Martin, M. Derrenbacher); 0:4 (38:03) K. Carmichael;
Beste Spielerinnen: Natalie Svensson (SWE), Layla Hemp (USA)

Slowakei gewinnt Duell um den 3. Platz

Der Sieger dieser Partie schließt die Gruppe auf dem 3. Platz ab. Die ersten Chancen in dieser offenen Partie hatten die Slowakinnen und eine nutzten Nela Lopusanova, um die Schweizer Torhüterin Talina Benderer nach sechs Minuten zum 0:1 zu überwinden. Die WM-Gastgeberinnen antwortete mit ersten guten Chancen, eine Strafe bremste sie aber nach 12 Minuten aus. Im Anschluss kamen sie selbst zu einem ersten Powerplay und konnten wieder Druck ausüben. Es blieb aber bei Torchancen und nach 20 Minuten beim 0:1.

Ausgeglichen ging es im 2. Drittel weiter. Die Slowakinnen ließen in der Anfangsphase liegen. Mitte des Drittels machten es die Schweizerinnen besser. Donja Inkamp zog vom Bullykreis ab und Livia Debnarova im Tor der Slowakei war nach 31 Minuten geschlagen. Bis zur Pause ging es weiter hin und her, nur Tore konnten nicht erzielt werden.

Nach einem Restpowerplay der Schweizerinnen kassierten sie selbst eine Strafe und hier zeigte die Torhüterin der Schweiz zwei Glanzparaden. Komplett war es weiter ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Beiden Teams gelang es nicht bis zur Schlusssirene einen Treffer zu erzielen und so gab es im letzten Gruppenspiel der WM die erste Verlängerung.

Nach 61 Sekunden war die Verlängerung vorbei, Hana Krakorova traf für die Slowakei und damit holten sie sich den 3. Platz. Für die Schweiz bleibt der 4. Platz.

Schweiz – Slowakei 1:2 (0:1/1:1/0:0) n.V.

Schiedsrichter: J. Kainberger (AUT), E. Mantha (CAN) – M. Dinant (BEL) J. Monard (SUI)
Zuschauer: 1.011
Strafen: SUI 8 (2/4/2/0), SWE 0 (2/4/0/0)
Tore:
0:1 (05:15) N. Lopusanova (A. Jurikova);
1:1 (30:05) S. Inkamp (I. Leibundgut, L. Balzer) PP1;
1:2 (61:01) H. Krakorova (N. Lopusanova);
Beste Spielerinnen: Sonja Inkamp (SUI), Tatiana Blichova (SVK)

TABELLEN:

GRUPPE A:

Pl.

Team

Sp.

Tore

Diff.

PKT.

1

Kanada

3

29:1

28

9

2

Finnland

3

9:12

-3

6

3

Tschechien

3

9:12

-3

3

4

Deutschland

3

1:23

-22

0

 

GRUPPE B:

Pl.

Team

Sp.

Tore

Diff.

PKT.

1

USA

3

19:2

17

9

2

Schweden

3

12:8

4

6

3

Slowakei

3

6:14

-8

2

4

Schweiz

3

3:16

-13

1

 

Damit kommt es zu folgenden Viertelfinalspielen:

Kanada (A1) – Schweiz (B4)

USA (B1) – Deutschland (A4)

Finnland (A2) – Slowakei (B3)

Schweden (B2) – Tschechien (A3)

Ausführliche Statistiken gibt es unter https://www.iihf.com/en/events/2024/ww18

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore