USA gewinnen gegen starkes DEB-Team

deb150 1Gut verkauft und doch wie erwartet verloren. Das DEB-Team hat den USA alles abverlangt, unterlag am Ende aber doch mit 0:3 (0:1/0:1/0:1) und spielt damit in der Platzierungsrunde um den 5. Platz.

Beide Teams gingen in kompletter Besetzung in diese Partie. Im Tor begann bei den USA Aerin Frankel, beim DEB-Team Sandra Abstreiter. Für Nicola Eisenschmid war es der 150. Einsatz im Nationaltrikot und es hätte sicher angenehmere Gegner für ein solches Jubiläum gegeben. Denn das DEB-Team ging als krasser Außenseiter in diese Partie, es ging in erster Linie darum, sich gut zu verkaufen.

Erwartungsgemäß hatten die USA gleich gefährliche Angriffe und Deutschland geriet unter Druck. Auch bei einer ersten Strafe der USA hatten sie eine gute Chance. Die USA stürmte weiter, aber Deutschland kämpfte und mit viel Einsatz konnte ein Gegentreffer verhindert werden. Auch Großchancen der USA gab es kaum, die größte war ein Lattenschuss. 104 Sekunden vor der Pause konnte Deutschland den ersten Torschuss anbringen, abgegeben wurde er von Tabes Botthof. 55 Sekunden vor der Sirene fiel doch noch das 1.0, Amanda Kessel konnte einen Abstauber zum 1.0 nutzen. Die USA nutzten dabei die erste Strafe gegen Deutschland aus.

Der Druck der USA hielt auch im 2. Drittel an, Deutschland kämpfte aber gut weiter. Und nach 27 Minuten hatte das DEB-Team sogar eine sehr gute Torchance. Nach 33 Minuten kamen die USA bei einem Powerplay zu einem Metalltreffer. Wenige Sekunden später stand es doch 2:0, nach einem Bullygewinn kam der Puck zu Hannah Bilka und ihr Schuss landete zum 2:0 im Tor. Neben vielen guten Angriffen und Chancen der USA gab es auch nich eine sehr gute Möglichkeit für Deutschland. Insgesamt hatten sie USA aber weiter klare Vorteile, es blieb aber beim 2:0.

Ein weiteres frühes Powerplay brachte Deutschland zu Beginn des Schlussabschnitts gute Chance und auch danach gab es einige Offensivaktionen. Die USA griffen aber weiter an und sie hatten insgesamt weiter mehr Spielanteile. Und nach 48 Minuten konnten sie in Unterzahl das 3:0 erzielen. Ein Puckgewinn brachte den USA einen Konter und den konnte Abbey Murphy erfolgreich abschließen. Deutschland kämpfte weiter und es konnten auch gute Angriffe gefahren werden. Hinten wurden sie aber weiter gefordert und vier Minuten vor dem Ende kamen die USA zu einem weiteren Metalltreffer. Weitere Tore fielen nicht mehr, denn Deutschland verhinderte mit viel Einsatz weitere Gegentreffer. Die wenigen eigenen Chancen konnten allerdings nicht genutzt werden und so kam Aerin Frankel zu einem Shutout.

Die USA zieht wie erwartet ins Halbfinale ein. Deutschland hat sich in diesem Spiel gut verkauft, mehr war auch nicht zu erwarten. Nun besteht noch die Chance sich den 5. Platz zu holen, am Freitag startet die Platzierungsrunde. Gegen wen es geht, steht erst nach den Viertelfinalspielen fest, die Informationen dazu gibt es am Freitag in der Zusammenfassung der Viertelfinalspiele.

USA – Deutschland 3:0 (1:0/1:0/1:0)

Schiedsrichter: E. Mantha (CAN), S. Neary (CAN) – J. Chartrand (CAN), Z. Gottlibet (HUN)
Zuschauer: 1.375
Strafen: USA 10 (4/2/4), GER 6 (2/4/0)
Tore:
1:0 (19:05) A. Kessel (C. Harvey, A. Carpenter) PP1;
2:0 (32:39) H. Bilka (H. Winn, A. Roque) PP1;
3:0 (47:56) A. Murphy (H. Scamurra, L. Stecklein) SH1;
Beste Spielerinnen: Aerin Frankel (USA), Sandra Abstreiter (GER)

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore