Indians erneut Deutscher Meister – „Sweep“ in der Play-Off Finalrunde über Ingolstadt

spielfeld150 memmingenDie Eishockeyfrauen der Memminger Indians sind erneut Deutscher Meister im Fraueneishockey. Am Samstagnachmittag holten sie beim ERC Ingolstadt mit 4:3 in der Verlängerung den entscheidenden dritten Sieg und verteidigten so erfolgreich ihren Meistertitel in der DFEL. Wie schon im Vorjahr gaben die Indians in den gesamten Play-Offs nicht ein einziges Spiel ab.

Dabei hat der Nachmittag alles andere als gut begonnen für die ECDC Frauen. Schon nach zwei Minuten gingen die Ingolstädterinnen nach einem sehenswerten Treffer von Emily Nix in Führung. Die Indians drückten auf den Ausgleich doch einen erneuten Konter der Pantherinnen verwandelte Lucy Klein zur 2:0 Führung für die Gastgeber (10.Min). Die Allgäuerinnen, die sich über die gesamte Partie deutlich mehr Spielanteile erarbeiten konnten, scheiterten bei den Angriffsversuchen zunächst aber immer wieder an der stark haltenden ERC-Torfrau Lisa Hemmerle. 

d 101

Es dauerte bis zur 22. Minute, ehe den Indians durch Nara Elia der hochverdiente 2:1 Anschlusstreffer gelang. Nach dem zweiten Seitenwechsel schien die Partie dann zu kippen.  Gerade mal zwölf Sekunden waren gespielt, da gelang Nicola Eisenschmid der 2:2-Ausgleich, drei Minuten später brachte dann Franziska Feldmeier die Maustädterinnen erstmals in Führung. Doch Ingolstadt schlug durch Marie Delarbre zum 3:3 (49.) zurück.

So mussten, wie schon in Spiel zwei, beide Teams in die Verlängerung. Hier spielten so gut wie nur die ECDC Frauen und die Ingolstädterinnen kamen fast nicht aus dem eigenen Drittel. Aber die schwarze Hartgummischeibe wollte einfach nicht ins Ingolstädter Tor - vorerst. Nach gut acht Minuten hatten die Gastgeber durch Emily Nix dann den ersten Torschuss in der Overtime. Den letztendlich verdienten Siegtreffer zur fünften Meisterschaft der Indians markierte Laura Kluge (71. Min.), die über Lisa Hemmerle hinweg den Puck in die Maschen des Ingolstädter Tores bugsierte. Der Rest war Jubel.

d 102

Stimmen zum Spiel

Waldemar Dietrich (ECDC Memmingen Headcoach): „Der Titelgewinn fühlt ich gut an. Wir haben gewusst, dass es eng wird, da wir in diesem Jahr gegen Ingolstadt bereits drei Spiele in der Hauptrunde und das Finale im DEB-Pokal verloren haben. Der ERC hat eine wirklich starke Mannschaft und das Playoff-Finale war auf Augenhöhe, aber am Schluss haben wir verdient gewonnen. Wir sind stolz darauf, dass wir es in drei Spielen geschafft haben, uns den Meistertitel zu sichern.“

Peter Gemsjäger (Sportlicher Leiter ECDC Memmingen):Es war unser großes Saisonziel, den Titel zu verteidigen. Die drei Finalspiele der beiden besten deutschen Teams waren eine echte Werbung fürs Fraueneishockey. Zusammen mit dem Gewinn des europäischen EWHL Supercups war es eine überragende Saison für uns. Wir hoffen nun, dass es gelingt die Liga zu stärken und so das Deutsche Fraueneishockey weiter nach vorne zu bringen.“

DEB-Vizepräsident Marc Hindelang (Verantwortungsbereich LEV/ Ligen): „Glückwunsch an die Indians, die sich vollkommen verdient den Meistertitel gesichert und damit Revanche für das Pokalfinale genommen haben. Die Spiele zwischen den beiden besten deutschen Teams waren wesentlich enger als es der Serienendstand am Ende vermuten lässt. Die Zuschauerzahlen widerspiegeln genau das, aber auch generell das gesteigerte Interesse am Frauen-Eishockey und seinem Potenzial. Gerade auch die 13 Nationalspielerinnen von Memmingen und Ingolstadt haben Top-Leistungen geboten und fahren nun sicher mit viel Selbstvertrauen zur anstehenden Weltmeisterschaft.“

23.03.24 / 16:15 ERC Ingolstadt - ECDC Memmingen Indians 3:4 (0:2/1:0/2:1/1:0) OT

Tore:

1:0       (01:21) 1:0 NIX A. (71) DELARBRE M. (39)
2:0       (09:35) 2:0 KLEIN L. (19), EGGER N. (23)
2:1       (22:02) 2:1 ELIA N. (7)
2:2       (40:12) 2:2 KLUGE L. (72), ELIA N. (7)
2:3       (43:15) 2:3 FELDMEIER F. (69), GLEISSNER D. (20)
3:3       (48:46) 3:3 DELARBRE M. (39)
3:4       (70:46) 3:4 KLUGE L. (72), FELDMEIER (69)

Strafen: Ingolstadt 6 Min - Memmingen 8 Min

Zuschauer: 562

Fotoquelle: Alwin Zwibel ©

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore