Indians Frauen gewinnen auch das Zweite Play-Off Finalspiel

spielfeld150 memmingenAuch das zweite Duell der Finalserie um die deutsche Meisterschaft konnten die Frauen des ECDC Memmingen am Sonntag vor heimischem Publikum mit 4:3 nach Verlängerung für sich entscheiden. In der „Best-of-five“-Serie um den Titel führt der amtierende Meister nun mit 2:0. Die Memmingerinnen waren tags zuvor in Ingolstadt mit einem Auswärtssieg beim ERC Ingolstadt in die Finalserie gestartet.

Das symbolische Eröffnungsbully am Sonntagmittag übernahm Memmingens Oberbürgermeister Jan Rothenbacher. 1638 Zuschauer hatten den Weg in die Eissporthalle am Hühnerberg gefunden. Ein neuer Zuschauerrekord fürs Memminger Fraueneishockey.

d 097

Indians Coach Waldemar Dietrich setzte auf dieselbe Formation wie am Samstag.  Zu Beginn hatten die Maustädterinnen klare Vorteile und erarbeiteten sich gleich einige Torchancen, doch mit einem verdeckten Schuss auf das von Selma Luggin gehütete Tor ging  Ingolstadt durch Lea MacLeod  nach fünf Minuten in Führung. Jule Schiefer ließ das 1:1 folgen (10 Min), Laura Kluge brachte die Gastgeberinnen dann 43 Sekunden vor dem ersten Pausenpfiff mit einem Rückhandschuss unter die Latte mit 2:1 in Führung. Praktisch im Gegenzug, glich Anna Nix aber zum 2:2 aus. Aus ihrer Überlegenheit im ersten Abschnitt hatten es die Indians versäumt, mehr zu machen.

Im Mittelabschnitt waren es dann die Ingolstädterinnen, die mehr vom Spiel hatten. So gelang der Ex-Memmingerin Marie Delarbre in der 23. Minute das 3:2 für Ingolstadt.

Im Laufe des dritten Durchgangs erspielten sich dann die Indians wieder mehr Vorteile und Ingolstadt konnte sich bei Torhüterin Lisa Hemmerle bedanken, dass die knappe Führung weiterhin Bestand hatte.  Von den begeisterten Zuschauern immer wieder nach vorne gepeitscht dann in der 54. Minute der verdiente Ausgleich.  Elia Nara nahm mit einem Handgelenkschuss Maß und es hieß 3:3. Folglich ging es in Overtime. Hier dauerte es aber nur 49 Sekunden, bis Franziska Feldmeier für die Indians eine Lücke fand und den umjubelten 4:3-Siegtreffer für die Maustädterinnen markierte.

Die Indians führen somit 2:0 in der Finalserie, und brauchen für die Titelverteidigung  und ihren fünften Meistertitel nur noch einen weiteren Erfolg. Die nächste Partie findet am kommenden Samstag um 16.15 Uhr in der Ingolstädter Saturn-Arena statt. Ein mögliches Spiel vier würde dann am darauffolgenden Sonntag um 15 Uhr erneut am Memminger Hühnerberg ausgetragen werden.

d 098

Memmingens Headcoach Waldemar Dietrich: „Beiden Teams war das Samstag Spiel anzumerken. Ingolstadt hat unsere Fehler eiskalt bestraft, doch wir haben Moral bewiesen und konnten zweimal einen Rückstand egalisieren. Über das ganze Spiel gesehen denke ich, dass unser Sieg nicht unverdient war. Jetzt müssen wir dafür sorgen, dass die Mädels gut regenerieren, damit wir am kommenden Wochenende den noch notwendigen dritten Sieg in der Serie einfahren können.“

17.03.24 / 13:00 ECDC Memmingen Indians - ERC Ingolstadt – 4:3 OT (2:2/0:1/1:0/1:0)

Tore:

0:1 (04:40) EQ MACLEOD L. (DELARBERE M.)        
1:1 (09:18) PP1 SCHIEFER J. (STROBEL C., HARK R.)
2:1 (19:17) EQ (KLUGE L. (EISENSCHMID N., ELIA N.)
2:2 (19:37) NIX A. (MACLEOD L., DELARBRE M.)
2:3 (22:42) DELARBRE M.
3:3 (53:44) ELIA N. (KLUGE L., SCHAFFRATH C.)
4:3 (60:49) FELDMEIER F. (SCHIEFER J., GLEISSNER D.)
Strafen: - Memmingen 2 Min - Ingolstadt 6 Min
Zuschauer: 1638

Fotoquelle: Alwin Zwibel

Pressemitteilung ECDC Memmingen Indians

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore