Sieg nach spannender Anreise und spannenden Spielverlauf

spielfeld150 fassWie schon im Hinspiel gab es beim Spiel der FASS-Frauen bei den AEC Lady Rams wieder eine Menge Tore und einen spannenden Spielverlauf. Und auch die Anreise hatte es in sich.

Wegen einige Baustellen und damit verbundenen Umwegen kamen die 16 Feldspielerinnen, Torhüterin Leuta Naumann und ein wenig Anhang erst recht spät in Adendorf an. Dadurch fiel die Vorbereitung vor Ort etwas kürzer aus, was sich zunächst aber nicht bemerkbar machte. Denn FASS begann konzentriert und sie konnten durch Agnes Poßner (8.) und Vanessa Wartha-Gasde (11.) mit 0:2 in Führung gehen. Doch dann kamen die Gastgeberinnen, eine Minute später traf Eileen Goetzie zum 1:2 und zwei Minuten später traf Ronja Helms zum 2:2. Doch dann trafen wieder die Weddingerinnen, Vanessa Wartha-Gasde sorgte zwei Minuten vor der Pause zum 2:3.

41 Sekunden nach Wiederbeginn war Vanessa Wartha-Gasde wieder zur Stelle und erhöhte auf 2:4. Adendorf gab aber nicht auf, Ronja Helms sorgte mit ihrem zweiten Treffer nach 26 Minuten für das 3:4. 16 Sekunden später hatte FASS wieder zwei Tore Vorsprung, denn Evelina Perabo traf zum 3:5. Doch wieder kamen die Lady Rams zurück, 121 Sekunden vor der Sirene verwandelte Eileen Goetzie einen Penalty zum 4:5.

d 088Foto: Dietmar Idschok

Im letzten Drittel wurde es wieder richtig spannend, denn Michelle Klug konnte nach 54 Minuten den Ausgleich erzielen. 200 Sekunden vor der Schlusssirene konnte Evelina Perabo das 5:6 erzielen und diesen Vorsprung hielt das Team bis zur Schlusssirene.

Wie schon zuletzt machten die FASS-Frauen es wieder spannend, konnten am Ende aber auch ihr 9. Saisonspiel gewinnen.

Die Rückfahrt lief ohne Probleme. Damit war zwar weniger Zeit, um den Erfolg zu feiern, dafür kamen alle etwas früher zum verdienten Schlaf. Weiter geht es am 23. März, dann steht das letzte Saisonspiel beim REV Bremerhaven an. Und die Chancen auf eine weiße Weste am Saisonende stehen dabei recht gut, der REV hat aus bisher acht Spielen fünf Punkte geholt und hütet die rote Laterne.

Schiedsrichter: S. Blank, P.-K. Böttger
Strafen: AEC 6 (2/2/2), FASS 4 + 10 Ch. Leonhardt (2/10/2)
Tore:
0:1 (07:01) A. Poßner (J. Seifert, J. Köseoglu); 0:2 (10:55) V. Wartha-Gasde;1:2 (11:28) E. Goetzie (R. Helms); 2:2 (13:03) R. Helms (A. Snaidr); 2:3 (17:46) V. Wartha-Gasde;
2:4 (20:41) V. Wartha-Gasde); 3:4 (25:07) R. Helms (M. Klug); 3:5 (25:23) E. Perabo (#5), J. Seifert); 4:5 (37:59) E. Goetzie PS;
5:5 (53:19) M. Klug (R. Helms); 5:6 (56:40) E. Perabo;

Noppe für FASS Berlin Frauen

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore