Blues festigen 3. Tabellenplatz

spielfeld150 laliIm Spiel der Verfolger setzten sich die Berlin Blues mit 6:3 (3:0/1:1/2:2) gegen den Berliner Schlittschuh-Club durch.

Die Blues würden mit einem Erfolg oben dran bleiben, der Club könnte den Anschluss wieder herstellen. Es würde aber schwer werden für den Club, denn die Blues spielen bisher eine starke Saison. Vor der Partie trennten beide sieben Punkte, es war also eine wichtige Partie.

Die Blues traten mit 12 Feldspielern und zwei Torhütern an, der Club mit elf. Im Tor begannen bei den Blues Benjamin Nitschke, beim Club Marco Papajewski.

Beide kamen früh zu Chancen und nach 129 Sekunden fiel der erste Treffer der Partie. Jan Schmidt brachte die Blues mit 1:0 in Führung. Und nach sechs Minuten konnte Rick Giermann das 2:0 erzielen. Der Club spielte weiter mit, die Blues konterten. So war vor beiden Toren etwas los und die Torhüter wurden beschäftigt. 21 Sekunden vor eer Pause konnte Rick Giermann die Blues mit 3:0 in Führung bringen.

Am Spielverlauf änderte sich im 2. Drittel nichts, nur konnte nun auch der Club einen Treffer bejubeln. Lino Werner brachte den Club nach 25 Minuten auf 3:1 heran. Nach weiteren Chancen auf beiden Seiten bekamen die Blues nach 36 Minuten einen Penalty zugesprochen und den verwandelte Felix Mattschull sicher zum 4:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die 2. Pause.

234 Sekunden nach Wiederbeginn konnten die Blues eine Vorentscheidung erzielen, Kevin Haucke erhöhte auf 4:1. Nach 43 Minuten kam der Club zu einem Powerplay und eine Minute später hatten sie sogar zwei Feldspieler mehr auf dem Eis. Es blieb aber beim 5:1. Nach 49 Minuten gelang dem Club doch noch ein Treffer, Steven Niemeyer verkürzte mit einem Schuss ins kurze Eck. Die Blues antworteten mit einer Druckphase, die einen Pfostenschuss brachte und das leere Tor nicht getroffen wurde (51.). Vier Minuten vor dem ende konnte der Club auf 5:3 verkürzen, Lino Werner vollendete einen Konter erfolgreich. Doch 64 Sekunden später hatten die Blues wieder drei Tore Vorsprung, Kevin Haucke beruhigte die Nerven seines Teams wieder ein wenig. Es blieb am Ende bei diesem verdienten Erfolg und so setzten sich die Blues weiter oben fest.

Schiedsrichter: A. Betnerowicz, F. Brugger
Strafen: Blues 10 (2/2/6), BSchC 4 (0/2/2)
Tore:
1:0 (02:09) J. Schmidt (G. Rittner); 2:0 (05:30) R. Giermann; 3:0 (19:39) R. Giermann;
3:1 (24:43) L. Werner (S. Niemeyer); 4:1 (35:48) F. Mattschull PS;
5:1 (40:34) K. Haucke (S. Haucke); 5:2 (48:09) S. Niemeyer; 5:3 (56:00) L. Werner (B. Ufnowski); 6:3 (57:04) K. Haucke (F. Mattschull);

erschienen bei Icehockeypage

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore