Landesliga Finalturnier 2023/24 Tag 2: Die Finalspiele +++UPDATE 16:10 UHR+++

spielfeld150 lali

Die 1b der SCC Adler Berlin gewinnt ein torreiches kleines Finale. Das spannende Endspiel gewann die 1b von FASS Berlin gegen die FASS Berlin Allstars.

Adler gewinnen torreiches kleines Finale

Die Blues konnten das Hauptrundenspiel deutlich mit 10:2 gewinnen, es ging für die Adler also nicht nur um den ganz kleinen Pokal, sondern auch um eine Revanche. Beide gingen mit unveränderter Aufstellung in dieses Spiel, lediglich Torhüter Erik Hartmann fehlte bei den Adlern. Damit standen wieder Marco Papajewski bei den Blues und Hakim Kemper bei den Adlern im Tor.

Die Adler hatten die ersten guten Angriffe, dann kamen auch die Blues zu Angriffen. Nach fünf Minuten konnten die Adler in Führung gehen, Alexander Plinger traf zum 0:1. Doch die Blues schlugen zurück. In Überzahl hämmerte Christopher Graul den Puck ins Tor (12.) und 55 Sekunden später brachte Andre Berger die Blauen in Führung. Aus dieser wurde eine Minute später sogar ein 3:1, Fabian Schiller traf nach einem Konter. Beide Teams hatten weitere gute Chancen, es blieb aber nach 20 Minuten beim verdienten 3:1 der Blues.

24 Sekunden nach Wiederbeginn kamen die Adler zum Anschlusstreffer, Marvin Scheil ging durch und sein Schuss landete zum 3:2 im Tor der Blues. Und die Adler nutzten im Gegensatz zu den Blues noch eine Chance, Artur Lishchynskyy sorgte nach 26 Minuten für das 3:3. Drei Minuten später führten die Adler wieder, Maurice Giese schloss einen Konter erfolgreich ab und es stand 3.4. Das 3:5 folgte eine weitere Minute später, diesmal traf Tymofii Morozov. Doch die Blues kamen zwei Minuten später zum Anschluss, nach einem Konter schoss Andre Berger den Puck mit viel Übersicht ins Tor. Es kam noch besser, Phil Hallmann sorgte mit einem platzierten Schuss ins obere Eck nach 35 Minuten für den Ausgleich. 24 Sekunden später führten die Adler wieder, Vincent Rebel traf zum 5:6. 143 Sekunden vor der Pause war Vincent Rebel wieder da, er erhöhte nach einem Konter auf 5:7. Es fiel auch noch das 5:8, Daniel Schneider traf eine Minute später.

ll 020Foto: Franzi

Im letzten Drittel gab es zunächst Chancen der Blues, dann kamen die Adler. In Überzahl schoss Vincent Rebel einen Pass ins Tor und so stand es nach 46 Minuten 5:9. Zweistellig wurde es nach 49 Minuten, Connar Mordelt traf bei doppelter Überzahl und Torhüter Hakim Kemper steuerte eine Vorlage bei. Auch die Blues durften sich weiter am Torfestival beteiligen, Felix Mattschull traf nach 52 Minuten zum 6:10. Für den letzten Treffer des Spiels sorgte Maurice Giese, er traf fünf Minuten vor dem Ende zum 6:11 und damit holten sich die Adler verdient den 3. Platz. Die Blues belegen am Ende den 4. Platz.

Spiel um den 3. Platz: EHC Berlin Blues - SCC Adler Berlin 1b 6:11 (3:1/2:7/1:3)

Schiedsrichter: F. Möller, M. Schewe – D. Barz, A Betnerowicz
Strafen: Blues 18 (2/0/16), Adler 12 (4/2/6)
Tore:
0:1 (04:16) A. Plinger (D. Hermann, A. Lishchynskyy); 1:1 (11:11) Ch. Graul (A. Berger, D. Tinius) PP1; 2:1 (12:06) A. Berger (E. Petrackovs); 3:1 (13:34) F. Schiller (D. Tinius, P. Hallmann);
3:2 (20:24) M. Scheil; 3:2 (25:33) A. Lishchynskyy (M. Giese, D. Hermann); 3:4 (28:26) M. Giese; 3:5 (29:13) T. Morozov (D. Hermann); 4:5 (31:41) A. Berger (S. Haucke, F. Mattschull); 5:5 (34:59) P. Hallmann (Ch. Graul) 5:6 (35:23) V. Rebel (K. Mathea); 5:7 (37:37) V. Rebel; 5:8 (38:24) D. Schneider (P. Runst, C. Mordelt);
5:9 (45:39) V. Rebel (A. Lishchynskyy) PP1; 5:10 (48:43) C. Mordelt (P. Runst, H. Kemper) PP2; 6:10 (51:15) F. Mattschull; 6:11 (54:19) M. Giese (A. Lishchynskyy, A. Plinger);

FASS 1b holt sich die Meisterschaft

Im Duell der Weddinger gingen die Allstars sicherlich favorisiert in die Partie, der 1b war aber ein Erfolg ebenfalls zuzutrauen, wenn sie ihr Leistungsvermögen abrufen könnten. Das hat auch schon das Hauptrundenspiel gezeigt, das die 1b erst im letzten Drittel mit 1:3 abgab.

In unveränderter Aufstellung gingen beide in dieses Finale, Sven Spanrad begann bei den Allstars, was die einzige Änderung im Vergleich zum Vortag war. (1c) Felix Kaaden begann bei der 1b wieder im Tor.

ll 019Foto: Franzi

Es war ein recht verhaltener Beginn, beide hatten nur wenige Schüsse. Auch ein ersten Powerplay brachte den Allstars nur mehr Spielanteile. Nach zehn Minuten wurde das Finale eröffnet, Finn-Luca Zorn traf für die 1b mit einem Abstauber zum 0:1. Die Allstars hatten im Laufe des Drittels optische Vorteile, viele Chancen gab es aber nicht. Nach 17 Minuten nutzten die Allstars eine, Niklas Krautz traf zum 1:1. Es blieb bis zur Pause bei optischen Vorteilen der 1c, die 1b verteidigte gut. Tore gab es keine mehr, es blieb beim 1:1.

ll 018Foto: Franzi

Mit optischen Vorteilen der Allstars ging es im 2. Drittel weiter. Die 1b versuchte zwar auch anzugreifen, meistens gelang das aber nur mit Konter. Die Allstars kamen zwar zu den besseren Chancen, am Ende des Drittels gerieten sie aber unter Druck, denn die 1b kam zu einem langen doppelten Powerplay. Und kaum zu viert, kassierte die 1c das 1:2 durch Lennart Hellwig, der per Abstauber für den 1:2-Pausenstand sorgte.

Es ging hart umkämpft weiter und das wieder mit Vorteilen der Allstars, die 1b konterte aber auch immer wieder gefährlich. Da kein Treffer fiel, zogen die Allstars 80 Sekunden vor dem Ende den Torhüter. 48 Sekunden vor dem Ende brachte ein Puckverlust Lennox Ratz an den Puck und er schoss diesen ins leere Tor. Doch eine Strafe brachte den Allstars nochmals einen Vorteil und Axel Merges konnte auch 23 Sekunden vor der Sirene auf 2:3 verkürzen. Diesen Vorsprung hielt die 1b und gewinnt damit nicht unverdient die Meisterschaft.

ll 017Foto: Franzi

Für Benjamin Salzmann war es der letzte Einsatz für die Allstars und damit ist die Reihe Aicher/Kugler/Salzmann gesprengt. Die Allstars bedanken sich bei Benjamin für seinen Einsatz in den letzten Jahren und wünschen ihm alles Gute.

Finale: FASS Berlin Allstars – FASS Berlin 1b 2:3 (1:1/0:1/1:1)

Schiedsrichter: B. Hecker, M. Metzkow – Ch. Krüger, M.-A, Niedermeyer
Strafen: Allstars 10 (0/8/2), 1b 6 (4/0/2)
Tore:
0:1 (09:01) F.-L. Zorn (P. Lüttcher); 1:1 (16:36) N. Krautz (J. Thoma, J. Müller);
1:2 (39:42) L. Hellwig (R. Yager, F. Idschok) PP1;
1:3 (59:12) L. Ratz ENG; 2:3 (59:37) A. Merges (L. Aicher, J. Kugler) PP1;

Liveticker: https://pokalticker.noppe-ist-schuld.de/

Videos von Tapma2Films gibt es in den nächsten Tagen unter //www.youtube.com/@Tampa2Films">https://www.youtube.com/@Tampa2Films

erschienen bei FASS Berlin, Icehockeypage

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore