LANDESLIGA KOMPAKT: Viele Tore und eine Premiere

spielfeld150 laliAm vorletzten Hinrundenwochenende fanden drei Spiele statt. Überraschungen gab es keine. Es gab eine Sieg-Premiere, ein torreiches Spitzenspiel und einen Favoritensieg.

Erster Saisonsieg für Spandau

Die 1b vom OSC Berlin und der ASC Spandau warteten bisher vergeblich auf einen Punktgewinn, das sollte sich im direktem Duell ändern. Spandau durfte am Ende jubeln, 1:8 (0:0/0:3/1:5) endete diese Partie. Rene Beuthner (3), Tim Bartsch, Marco Jagnow (je 2) und Dominik Doese erzielten die Tore des ASC. Daniel Haschtmann konnte den Ehrentreffer des OSC erzielen.

Blues gewinnen Torfestival

Das Spitzenspiel des Wochenendes gab es zwischen dem EHC Berlin Blues und den FASS Berlin Allstars. 18 Tore gab es in diesem Spiel in der regulären Spielzeit. Die Blues führten nach 20 Minuten mit 5:0, Gustav Rittner, Rick Giermann, Steven Haucke, Neuzugang Phil Hallmann und Andre Petters waren erfolgreich. Im 2. Drittel kamen die Allstars zurück, sie erzielten ebenfalls fünf Tore. Andreas Dimbat, Jörn Kugler, Lucien Aicher, Christopher Krämer und Jörg Müller waren die Torschützen. Allerdings gelang den Blues auch ein Treffer, Gustav Rittner sorgte dafür, dass die Blues nach 40 Minuten 6:5 führten. Spannend wurde es im letzten Abschnitt. Andre Petters, Andre Berger und Steven Haucke konnten drei weitere Tore für die Blauen erzielen, die Allstars erzielten aber durch Jörn Kugler (2), Benjamin Salzmann und Andreas Dimbat vier Tore und so stand es nach 60 Minuten 9:9. Allein die letzte Minute hatte es in sich, denn Andreas Dimbat konnte FASS 42 Sekunden vor dem Ende mit einem Penalty das 8:9 erzielen und 20 Sekunden vor der Schlusssirene traf Steven Haucke zum 9:9. Im Penaltyschießen konnte Andre Berger den Blues den 2. Punkt sichern.

Wikinger gewinnen gegen Akademiker

Die Wikinger vom BSchC trafen auf die 1b von FASS Berlin. Mit 6:2 (3:1/0:1/3:0) konnten die Wikinger dieses Spiel für sich entscheiden. Dennis Hesse (3), Dustin Hesse, Claudio Paganini und Steve Roubicek erzielten die Tore der Wikinger, Jacob Altmann im 1. Drittel und im 2. Abschnitt Philipp Renz trafen für die Akademiker. Den 4. Platz nach der Hinrunde kann den Wikingern nicht mehr genommen werden, FASS bleibt auf dem 7. Platz.

Die Adler vom SCC führen weiter die Tabelle an, die Blues könnten noch an die Allstars vorbeiziehen, die im Moment auf dem 2. Platz liegen. Dahinter gab es keine Änderungen, der ASC bleibt trotz des 1. Saisonsieges auf dem 10. Platz. Die komplette Landesligastatistik ist fertig und kann HIER abgerufen werden.

erschienen bei Icehockeypage

PARTNER:

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity 

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

LIVETICKER:

DEB-POKAL FINALTURNIER 2022/23:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore