SCC feiert Kantersieg gegen Schlittschuh-Club

spielfeld150 laliDer SCC Berlin hat sich mit einem deutlichen Sieg gegen den Berliner Schlittschuh-Club (BSC) weiter vom Tabellenende abgesetzt. Im Heimspiel am Samstagabend kamen die Charlottenburger zu einem klaren 11:0 (5:0, 3:0, 3:0) und feierten damit den zweiten Saisonsieg.

Der SCC begann sehr druckvoll gegen den BSC, der sich aufgrund des Abgangs fast des kompletten Kaders der Vorsaison neu formieren musste. In der 4. Minute wussten sich die Gäste nur mit einem Foul zu helfen. Kaum hatte BSC-Spieler Tobias Kuck auf der Strafbank Platz genommen, erzielte Sebastian Dymke das 1:0. In der 10. Minute stellte SCC-Neuzugang Ivan Patayala nach schöner Einzelaktion auf 2:0. Fünf Minuten später erzielte Patrick Dreßler mit einem platzierten Schuss das 3:0. Ihr zweites Überzahlspiel verwerteten die Gastgeber in der 19. Minute durch Nico Kuicke prompt zum 4:0, ehe wenige Sekunden vor Ende des Drittels erneut SCC-Verteidiger Dreßler auf 5:0 erhöhte.

Im zweiten Drittel knüpfte der SCC an der guten Leistung aus dem ersten Spielabschnitt an. Mit drei Treffern in den ersten sechs Minuten ließen die Charlottenburger keinen Zweifel mehr daran, wer an diesem Tag als Sieger vom Eis gehen würde. Nach einer Auszeit der Gäste (27. Minute) kam der Spielfluss des SCC ein wenig ins Stocken. Bis Ende des Drittels fielen keine Tore mehr, wobei die Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft blieben. Der SCC ging in dieser Phase teilweise fahrlässig mit seinen Chancen um und ließ sogar ein langes 5:3-Überzahlspiel ungenutzt. Ein Schlendrian, der SCC-Co-Trainer Jörg Dymke, der erneut den erkrankten Chefcoach Ralph Tibursky an der Bande vertrat, überhaupt nicht gefiel. 

Im dritten Drittel machten es die Charlottenburger dann besser: Die erste Überzahl nutzte Kuicke zum 9:0 (45. Minute). David Sarman mit seinem zweiten Treffer (47. Minute) an diesem Abend sowie Valerian Sokolovskyi nach schöner Vorarbeit von Patayala stellten schließlich den Schlussstand her. 

Der SCC wird nach diesem Kanter-Sieg mit der roten Laterne in dieser Saison nichts zu tun haben. Aus den drei Partien gegen vermeintlich gleichstarke Gegner (ASC, OSC, BSC) holten die Charlottenburger sechs Punkte. Die kommenden Gegner werden indes von anderer Klasse sein. Schon am nächsten Wochenende geht es gegen den aktuellen Tabellenführer, Fass Berlin 1c. Der Gegner ist sicherlich nicht der Maßstab für den SCC, knüpft die Mannschaft an die Leistung gegen den Schlittschuh-Club an, sollte aber auch gegen das ein oder andere Team aus der oberen Tabellenhälfte eine Überraschung möglich sein. 

Torstatistik:

1:0 (4. Min.) Sebastian Dymke
2:0 (10. Min.) Ivan Patayala 
3:0 (15. Min.) Patrick Dreßler (Ivan Patayala)
4:0 (19. Min.) Nico Kuicke (Sebastian Kohrt, Philip Laine)
5:0 (20. Min.) Patrick Dreßler (Ivan Patayala)
6:0 (24. Min.) David Sarman (Ivan Patayala)
7:0 (26. Min.) Nico Kuicke (Valerian Sokolovskyi)
8:0 (27. Min.) Alexander Gade (Strachan Wilson, Marcel Blocksdorf)
9:0 (45. Min.) Nico Kuicke
10:0 (47. Min.) David Sarman (Patrick Dreßler)
11:0 (58. Min.) Valerian Sokolovskyi (Ivan Patayala)

 Strafzeiten:

 SCC Berlin: 6 (2-4-0); BSC Berlin: 21 (4-11-6)

Pressemitteilung SCC Berlin

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

EISBÄREN JUNIORS BERLIN:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore