FASS verliert enges Spiel in Schönheide

spielfeld150 fassIn einem engen Spitzenspiel der Regionalliga Ost unterliegt FASS Berlin bei den Schönheider Wölfen mit 4:2 (1:0, 2:0, 1:2). Die Entscheidung fiel 20 Sekunden vor dem Ende, als Daniel Volynec mit einem Schuss aus halbrechter Position an Wölfe-Keeper Granert scheiterte und Piehler den Abpraller mit der Rückhand über die ganze Eisfläche ins verwaiste Berliner Tor bugsierte.

FASS musste auf seine Topscorer Czajka und Jentzsch sowie Defender Neugebauer verzichten, bei den Gastgebern fehlte Stark im Tor. Nach kurzem Abtasten übernahm Schönheide im ersten Drittel das Kommando und erspielte sich zahlreiche Chancen. Meist war beim gut aufgelegten FASS-Goalie Patrick Hoffmann Endstation, nur in der 12. Minute gelang Piehler die verdiente Führung für die Wölfe. Der zweite Abschnitt war optisch ausgeglichen, das Team aus dem Erzgebirge nutzte allerdings seine Chancen und ging durch Wolf und Freitag (in Überzahl) mit 3:0 in Führung.

Die Weddinger steckten allerdings nicht auf und nutzten ein PowerPlay zum 3:1 (44.), als Felix Braun den Abpraller nach seinem eigenen Torschuss aufnahm und einnetzte. Jetzt war FASS das bessere Team und drängte energisch auf den Anschluss. Der gelang Stefan Freunschlag (56.), der mit hoher Geschwindigkeit vor dem gegnerischen Kasten auftauchte und vollendete. 80 Sekunden vor dem Ende ging Hoffmann zugunsten eines sechsten Skaters vom Eis, doch der Ausgleich gelang nicht mehr.

Für die Berliner geht es in den nächsten vier Wochen weiter darum, den zweiten Tabellenplatz zu sichern, der die direkte Qualifikation für das Play-off-Halbfinale bedeutet. Dafür müssen am kommenden Wochenende drei Punkte her, wenn die Eisbären Juniors am Samstag (04.02.23, 19:00 Uhr) zum Derby ins Erika-Heß-Eisstadion kommen.

FASS: Hoffmann (Bohn) – Pilz, Babinsky; Miethke, Wild; Preiß, Grunwald – Merk, Fiedler, Freunschlag; Volynec, Kubail, Braun; Kübler, Hermann, Weihrauch, Levin.
Tore:
1:0 (11:02) Piehler;
2:0 (24:00) Wolf, 3:0 (38:08) Freitag PP1;
3:1 (43:35) Braun (Kubail, Wild) PP1, 3:2 (55:50) Freunschlag (Kubail, Miethke), 4:2 (59:40) Piehler (ENG).
Schiedsrichter: Kaulfürst – Höppner, Schädlich.
Strafen: Schönheide 12, FASS 6 + 10 (Fiedler).
Zuschauer: 407.
Schüsse: 33-33.
Face-off: 29-33.

Pressemitteilung FASS Berlin

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore