Nach Auswärtssieg heute im Erika-Heß-Eisstadion gegen Weißwasser

spielfeld150 fassMit einem überzeugenden 1:12 (0:2, 1:7, 0:3)-Erfolg im Gepäck kehrt FASS Berlin vom Auswärtsspiel in Weißwasser zurück. Jetzt gilt die Konzentration dem Coming-Home-Spiel heute (03.12.23) um 13:30 Uhr gegen den gleichen Gegner – im Erika-Heß-Eisstadion.

Das Spiel

FASS musste kurzfristig auf die erkrankten Sören Thiem und Dimitry Butasch verzichten. Im Tor stand nur Patrick Hoffmann zur Verfügung, der wieder mal eine bockstarke Leistung zeigte.

Im ersten Drittel sahen die 79 Zuschauerinnen und Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel. Weißwasser profitierte dabei von mehreren Überzahlspielen, darunter ein fünfminütiges Powerplay nach einer frühen Spieldauer-Disziplinarstrafe gegen Niklas Weihrauch. Allerdings überstanden die Nordberliner diese Situationen schadlos, während vorne Stefan Freunschlag und Kapitän Tom Fiedler für eine 0:2-Pausenführung sorgten.

Im Mittelabschnitt drehten die Schützlinge von Headcoach Christopher Scholz gewaltig auf und ließen den Jungfüchsen wenig Luft zum Durchatmen. Abgesehen von einem 5:3-Überzahlspiel, welches Fleck zum Ehrentreffer der Gastgeber verwertete, war FASS drückend überlegen und zog auf 1:7 davon. Das Schlussdrittel konnte Weißwasser wieder ausgeglichener gestalten. Hier konnte FASS insbesondere seine Überzahlchancen verwerten, die Henry Haase in zwei blitzsaubere Tore ummünzte.

In einer starken Mannschaftsleistung ragten neben Hoffmann insbesondere Niklas Pilz und der dreifache Torschütze Gregor Kubail heraus. So zeigten sich die Weddinger bestens gerüstet, um auch das erste echte Heimspiel der Saison erfolgreich zu bestreiten. Die Vorfreude von Mannschaft und Fans auf die Rückkehr ins Erika-Heß-Eisstadion ist jedenfalls riesengroß.
Statistik

FASS: Hoffmann – Haase, Altmann; Wild, Miethke; Pilz, Levin – Licitis, Fiedler, Merk; Volynec, Kubail, Braun; Noack, Freunschlag, Weihrauch; Renz.
Tore:
0:1 (02:20) Freunschlag (Pilz),
0:2 (10:19) Fiedler (Braun, Kubail) PP1;
0:3 (22:26) Volynec (Braun, Miethke),
0:4 (24:01) Wild (Kubail, Fiedler) PP1,
1:4 (27:44) Fleck PP1,
1:5 (32:09) Kubail (Volynec, Wild),
1:6 (35:05) Renz (Freunschlag, Noack),
1:7 (36:27) Kubail (Volynec, Braun),
1:8 (37:59) Pilz (Noack, Freunschlag),
1:9 (39:21) Merk (Pilz, Noack) PP1;
1:10 (44:25) Kubail (Wild, Hoffmann),
1:11 (47:24) Haase (Merk, Pilz) PP1,
1:12 (55:36) Haase (Volynec, Kubail) PP1.
Schiedsrichter: Pfriem – Ulrich, Kaulfürst.
Strafen: Weißwasser 14, FASS 35.
Zuschauer: 79.
Schüsse: 29-51.
Face-off: 20-34.

Pressemitteilung FASS Berlin

PARTNER:

SKN SABRES ST. PÖLTEN: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE MIT KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore