REGIONALLIGA KOMPAKT: Der Jahresabschluss

spielfeld150 regioMit drei Spielen endete das Jahr 2023 für die Teams der Regionalliga Ost. Die Zuschauer sahen 29 Tore, darunter das 700. Saisontor.

FASS holt sich 2. Platz

Letzte Woche konnte FASS Berlin gegen die Eisbären Juniors Berlin deutlich gewinnen, nun folgte das Rückspiel im Welli. 219 Zuschauer lockte das letzte Derby des Jahres an und sie sahen ein 1:7 (0:3/1:2/0:2) der Weddinger. Luis Noack (6., 15.) und in Überzahl Gregor Kubail (18.) legten schon im 1. Drittel den Grundstein zum Erfolg. Die Juniors konnten nach 24 Minuten zwar durch Ben Balzer auf 1:3 verkürzen, dann trafen aber nur noch die Weddinger. Felix Braun mit zwei Treffern (24., 55.), Dennis Merk (30.) und Henry Haase (48.) sorgten für den glatten Erfolg der Weddinger, die sich damit auf den 2. Tabellenplatz vorschieben konnten.

Niesky revanchiert sich für Derbyniederlage

Auch in Weißwasser gab es ein Rück-Derby, die Weißwasser Jungfüchse empfingen Tornado Niesky. Niesky kam früh zur Führung, Christoph Rogenz traf nach 116 Sekunden. Elias Schenk (14.) und Martin Barak (16.) sorgten für den 2:1-Pausenstqand. Im 2. Drittel konnte Loris Riedel in Überzahl das 2:2 erzielen du im letzten Drittel sorgten vor 612 Zuschauern Luis Rentsch (53.) und Tom Domula (58.) für Jubel bei den Tornados, die am Ende mit 2:4 (2:1/0:1/0:2) gewannen.

Luchse gewinnen gegen Adler

Die Luchse aus Lauterbach schlossen das Jahr 2023 mit einem Heimspiel gegen die SCC Adler Berlin ab. Die Luchse erwischten einen guten Start und sie konnten durch zwei Tore von Tobias Schwab (1., 4.) früh mit 2:0 in Führung gehen. Christopher Hidde konnte zwar nach acht Minuten den Anschlusstreffer erzielen, doch Michael Egan (10.) und Georg Pinsack (11.) sorgten für eine Auszeit und einen Torhüterwechsel bei den Adlern. Für Benjamin Nitschke kam nun Lenny Sturm und dieser musste vier Minuten später das 5:1 durch einen Unterzahltreffer von Mika Junker hinnehmen. Christopher Hidde konnte in Überzahl nach 14 Minuten mit dem 700. Treffer der Saison das 5:2 der Adler erzielen. Im 2. Drittel konnten Matyas Welser nach 26 Sekunden, in Überzahl Mika Junker (25.) und Michael Egan (35.) das Ergebnis auf 8:2 schrauben. Das letzte Drittel brachte den Gastgebern Tore von Pierre Wex (47.), Michael Egan (48.) und Georg Pinsack (49.), die innerhalb von 114 Sekunden trafen, sowie erneut Georg Pinsack in Überzahl vor 437 Zuschauern zum 12:2 19 Sekunden vor dem Ende kassierte Alexander Khristenko noch nach einem Kniecheck eine Spieldauerdisziplinarstrafe und zehn Sekunden vor der Sirene traf Mika Junker traf in Unterzahl zum Endstand von 13:2 (5:2/3:0/5:0).

Die Schönheider Wölfe beenden das Jahr als Tabellenführer der Regionalliga Ost, sie kommen nach 17 Spielen auf 45 Punkte. FASS Berlin hat sich mit nun 43 Spielen aus 16 Spielen an Chemnitz vorbeigeschoben, die Crashers haben nach 18 Spielen 42 Punkte auf dem Konto. Lauterbach kann sich etwas von den Juniors absetzen, Niesky bleibt den Juniors auf den Fersen.

Das neue Jahr startet am kommenden Wochenende mit sechs Spielen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr, ausführliche Statistiken gibt es im SEV-Manager unter

https://2022.sev-manager.de/seiten/pmWettbewerb/wettbewerb/index.php?XHM=PMWETTBEWERB_WETTBEWERB_DATEN&XDS=34&XQ=XaeESBhvfff

erschienen bei Icehockeypage

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore