Wieder nichts zu holen...

spielfeld150 ebjAuch der dritte Vergleich gegen FASS Berlin ging an die Nord-Berliner. Im gestiegen Heimspiel verloren die Juniors das Nachweihnachtsderby mit 1:7 (0:3/1:2/0:2).

Die Voraussetzungen und der Spielverlauf waren im Grunde eine Kopie der vorherigen Begegnung beider Berliner Teams. Die Juniors füllten ihren stark dezimierten Kader wieder mit Nachwuchsspielern auf - diesmal debütierte Mika Martin aus der eigenen U17 - FASS konnte ihre Ausfälle innerhalb des bestens besetzten Stammkader problemlos kompensieren. Die Weddinger waren folglich mit deutlich mehr Spielanteilen die von Beginn an bestimmende und überlegene Mannschaft, die Juniors versuchten mitzuspielen, hatten aber eher die Rolle des Verteidigens und Konterns inne. Bei zu viel gewährtem Platz und zu wenig störendem Zugriff der Gastgeber nutzten die Akademiker ihre Chancen konsequent, Philipp Lücke im Tor der Juniors verhinderte ein noch deutlicheres Ergebnis. Wieder nur einmal konnten die Juniors jubeln, Ben Balzer schloss einen Konter sehenswert gegen FASS-Goalie Eric Steffen in dessem ersten aktiven Saisonspiel zum zwischenzeitlichen 1:3 (24.) ab.

Weiter geht es für die Juniors am 06.01.2024 auswärts beim Titelverteidiger Chemnitz Crashers.

Tor EJB:
1:3 Balzer (24.) - Plauschin, Ginsburg
Torschüsse:
EJB 21
FASS 52
Strafen:
EJB 4
FASS 2
Zuschauer:
219

Pressemitteilung Eisbären Juniors Berlin Regionalliga

PARTNER:

UEHV SABRES: sabres 1136

HOCKEY IS DIVERSITY:
Logo Hockey is Diversity

ICEHOCKEYPAGE:
ihp banner

TAMPA 2 FILMS:
ihp banner

LIVETICKER:

LANDESLIGA FINALTURNIER 2023/24:
live deb

ANDERE PROJEKTE:

WIR SIND EISHOCKEY:logo girls

JUNGE ERWACHSENE GEGEN KREBS:jemk

DEL ERGEBNISSE FLASHSCORE: FlashScore.de logo

LIVESCORE:livescore